Vorstellung Musiklabel Orange Stripes

Neue Mitglieder stellen sich, ihre Musik, Projekte und Studios vor

Moderatoren: Bernie, reverb

Benutzeravatar
OrangeStripes
Forenmitglied (10+)
Forenmitglied (10+)
Beiträge: 10
Registriert: 24. Mär 2011, 20:42

Vorstellung Musiklabel Orange Stripes

Beitrag von OrangeStripes »

Hallo,

wir sind ein sehr junges Musiklabel, dass mit unbekannten Interpreten arbeitet.

Wir wollen sie in die Welt der Musik einführen und außerdem durch die Möglichkeit zur Teilnahme an diversen Remix Contesten noch ein wenig bekannter machen.

Unser Motto lautet "Talent vor Bekanntheit", dieses wird auch immer unser Ziel bleiben...
talentierte Interpreten zu fördern.




Unsere offizielle Homepage: http://www.orange-stripes.com

Benutzeravatar
Col_Beam
EK-Supporter (100+)
EK-Supporter (100+)
Beiträge: 155
Registriert: 15. Mai 2008, 15:53
Wohnort: Wiesbaden

Re: Vorstellung Musiklabel Orange Stripes

Beitrag von Col_Beam »

Hallo OrangeStripes,

ihr bestätigt alle meine Vorurteile gegen elektronische Musik. Das mehrheitliche Talent eurer Künstler ist es unglücklicherweise den Hörer zu langweilen. Abgesehen davon sind die Produktionen nicht besonders spannend aber sehr lehrreich, wenn man mal hören möchte was man mit Kompressoren nicht machen sollte. Euer Motto "Talent vor Bekanntheit" geht demnach etwas nach hinten los.

Benutzeravatar
OrangeStripes
Forenmitglied (10+)
Forenmitglied (10+)
Beiträge: 10
Registriert: 24. Mär 2011, 20:42

Re: Vorstellung Musiklabel Orange Stripes

Beitrag von OrangeStripes »

Danke für diese aussagekräftige Begrüßung.

Es ist klar das ein Label das jetzt seit 3 Monate existiert nicht die klangliche Reife eines bekannten Mayorlabels hat, jedoch möchte ich dir ein paar Fragen stellen.

Wieviele Tracks von uns hast du dir angehört um so etwas zu schreiben?
Welche Musik (Richtung/Art) ist für dich nicht langweilig?
Welche Releases von uns sagen dir denn nicht zu?
Wie sollte man es deiner Meinung nach richtig mit Kompressoren machen?

Und wieso meinst du das diese Künstler keine Talente sind? Sie haben nur ihren Rechner zu Hause, und kein teures Studio, keine Songwriter und keine helfenden Hände die alles für einen machen.

Ich finde es schade das deine Meinung so formuliert wurde das die Künstler dabei in den Dreck gezogen wurden. Es sind Künstler aus verschiedenen Genres, wieso meinst du alle in einen Topf werfen zu können? Dieses abwertende Verhalten gegenüber einer Gruppe die verschiedener nich sein könnte kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen.

ich bitte um eine Antwort

Benutzeravatar
Bernie
Moderator
Moderator
Beiträge: 3574
Registriert: 20. Jun 2002, 13:02
Wohnort: Rodgau
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung Musiklabel Orange Stripes

Beitrag von Bernie »

Hallo Orange Stripes!

Vorab: Erstmal ein herzliches Willkommen im Elektro-Kartell!

Was Col_Beam oben geschrieben hat, ist natürlich seine persönliche Meinung und spiegelt nicht
die Meinung der gesamten Gruppe wieder. Ich muß mir eure Sachen erstmal genüßlich anhören,
bevor ich mir ein Urteil erlauben kann.

Grundsätzlich finde ich es immer positiv, wenn die Leute etwas "machen" statt immer nur zu labern
und ein Neustart ist nicht immer ganz einfach umzusetzen.
Das Motto "Talent vor Bekanntheit" ist sicherlich ein guter Ansatz für die Zukunft.

Benutzeravatar
Col_Beam
EK-Supporter (100+)
EK-Supporter (100+)
Beiträge: 155
Registriert: 15. Mai 2008, 15:53
Wohnort: Wiesbaden

Re: Vorstellung Musiklabel Orange Stripes

Beitrag von Col_Beam »

OrangeStripes hat geschrieben: Es ist klar das ein Label das jetzt seit 3 Monate existiert nicht die klangliche Reife eines bekannten Mayorlabels hat, jedoch möchte ich dir ein paar Fragen stellen.
Das behauptet ja auch niemand. Ich kenne die Leute hinter ein paar jungen Labels und aller Anfang ist bekanntlich schwer.
OrangeStripes hat geschrieben: Wieviele Tracks von uns hast du dir angehört um so etwas zu schreiben?
Fast alle. Den einen oder anderen Remix hab ich zugegebener Maßen ausgelassen.
OrangeStripes hat geschrieben: Welche Musik (Richtung/Art) ist für dich nicht langweilig?
Keine Musikrichtung / -art ist per se Langweilig. Es gibt in jedem Genre einen Haufen von Mist, der besser nie geschrieben, geschweige denn veröffentlicht worden wäre. Aber gerade bei rein elektronischer Musik fällt mir häufig ein Mangel an Qualität auf, da vielen selbsternannten Musikern einfach der Blick fürs Detail fehlt und die nötige "Liebe" für ihre Werke.
OrangeStripes hat geschrieben: Welche Releases von uns sagen dir denn nicht zu?
Die Sachen von Viker Turrit sind durchaus okay. Da gefallen mir einige Details nicht, z.B. ist da was nicht in time, aber das kann man alles unter Künstlerischer Freiheit verbuchen.
Bei allen anderen fehlt einfach komplett der Charakter. Sie sind leblos, lieblos, detaillos, vorhersehbar und schlecht produziert.
OrangeStripes hat geschrieben: Wie sollte man es deiner Meinung nach richtig mit Kompressoren machen?
Ich mag (ein bisschen) Dynamik.
OrangeStripes hat geschrieben: Und wieso meinst du das diese Künstler keine Talente sind?

Ich kann nur auf Basis von den Dingen Krittik üben, die mir bekannt sind, also den Veröffentlichungen. Nach denen kommen die einfach nicht gut weg. Ich korrigiere meine Meinung gerne, wenn ich von etwas besserem überzeugt werde.
OrangeStripes hat geschrieben: Sie haben nur ihren Rechner zu Hause, und kein teures Studio, keine Songwriter und keine helfenden Hände die alles für einen machen.
<Ironie>Unerhört, das andere Leute auch so arbeiten und bessere Ergebnisse erziehlen. Die haben vielleicht Talent. </Ironie>
OrangeStripes hat geschrieben: Ich finde es schade das deine Meinung so formuliert wurde das die Künstler dabei in den Dreck gezogen wurden. Es sind Künstler aus verschiedenen Genres, wieso meinst du alle in einen Topf werfen zu können? Dieses abwertende Verhalten gegenüber einer Gruppe die verschiedener nich sein könnte kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen.
Meine Meinung zielt nicht auf die Künstler ab und es ist auch nicht meine Absicht diese in den Dreck zu ziehen. Wenn du als Label auftrittst, musst du damit rechnen, dass du auch wie ein Label krittisiert wirst. Wenn also die Mehrheit deiner VÖs mäßig ist, wird der Ruf deines Labels durch ein paar Perlen nicht besser. Wenn ich dann auch noch Sprüche lese wie "Talent vor Bekanntheit" und mir darauf hin ein Haufen Zeug anhöre, das meines Erachtens besten falls auf ein Demo gehört, das man mal seinen Kumpels geben kann, dann ist es mit meiner Geduld leider vorbei. Ich will Qualität!

Benutzeravatar
OrangeStripes
Forenmitglied (10+)
Forenmitglied (10+)
Beiträge: 10
Registriert: 24. Mär 2011, 20:42

Re: Vorstellung Musiklabel Orange Stripes

Beitrag von OrangeStripes »

okay das ist eine kritik die man gut verstehen kann. Es kommen demnächst auch bessere Releases, jedoch muss man ja mit irgendwas anfangen um den namen erstmal zu verbreiten. Ich gebe zu nicht bei allen Releases/Remixen ist die Qualität Markttauglich, aber wir haben ja auch noch nicht die Möglichkeit alles professionell mastern zu lassen. Im Moment master ich alles selbst, bis die nötigen Gelder da sind. Okay Viker Turrit brauch ich nicht mastern, der hat den Dreh raus, aber die ganzen Remixe sind immer schwer zu mastern wenn sie bei Contests gewinnen. Danke für deine Kritik, wir sind dabei es kontinuierlich zu verbessern :)


PS. ich hoffe du hast dir nicht nur die qualitativ schlechten demos bei youtube oder soundcloud angehört :)

Benutzeravatar
ACCESS
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Beiträge: 869
Registriert: 18. Sep 2005, 23:41
Wohnort: NRW

Re: Vorstellung Musiklabel Orange Stripes

Beitrag von ACCESS »

willkommen bei EK.


zur musik muss ich sagen ich bin auch nicht grade begeistert davon weil alles sich gleich anhört. habe zwar nur stichprobenartig durchgehört aber alles was da aufgetaucht ist klang als wär es vom selben künstler. nichts desto trotz das ist geschmacksache. da ich die tracks nur angehört habe kann ich nichts genaues zur produktion sagen aber ich denke mal da wird schon was dran sein :-)

Antworten