Elektro-Kartell
Elektro-Kartell
Forum
EK-Lounge
EK-Lounge Sessions
EK-Digital
EK-Digital Online Label
 * Registrieren  * Anmelden 
* FAQ    * Suche
liveambient
Live Ambient Scene
Aktuelle Zeit: 21. Feb 2018, 23:03

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 27. Okt 2010, 19:42 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
das wirkt wirklich..
Und ich hab eben ein kopfkissen eines bekannten schwedischen möbelhauses für 2.49öre aufgeschnitten
und in den löchern versenkt. Ich finde es wirklich erstaunlich. Habe allerdings vorher gelesen die Audiodämmwolle
eines ebenfalls sehr bekannten Boxenbausatz Lieferanten ist angeblich dem Füllstoff von billigen Polyesterkissen
nicht unähnlich. ;) Messtechnisch wie Mikroskopisch. Fasst sich auf jeden fall sehr geschmeidig an.
Im Moment bin ich von dem carma Audiomesstool ein wenig abgekommen.

RoomEQ wizzard hat eine RT60 anzeige .. und ein wesentlich besser auflösenden Wasserfall.

habe vergleichsmessungen gemacht .. mit dünnem fleece auf den löchern und ohne .. mit kissen drin und ohne
mit kissen und fleece hat sich als beste variante rausgemessen.

allerdigns werd ich mir wohl noch einen helmi auf 50hz und 27 hz bauen müssen. aber der sound ist deutlich besser
geworden. Der unterschied zu mit holzplatten abgedecktem resonator ( ausgeschaltet ;) ) und offenem ist extrem.
das mag auch an der grösse liegen ;)

Mehrere messprogramme bestätigen diesen subjektiven eindruck meiner ohren.

jipie :) er hat ein schwarzes loch für schall gebaut

_________________
(( (d-_-b) ))
ek-hobbythek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 27. Okt 2010, 22:48 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 10:50
Beiträge: 346
Wohnort: offline
Ich lese diesen Thread wirklich gern.

Aber gerade schoss es mir durch den Kopf:
Passen denn nachher noch Musiker in den super optimierten Raum
oder dürfen sich die Lautsprecher und Helmis dann alleine vergnügen?

_________________
Wie-da da.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 28. Okt 2010, 06:35 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
also der jezzige helmie liegt dort wo er am besten wirkt im maximum des schalldrucks bei 100hz und das ist unterm tisch.. der stört schon mal nicht ..
die stärkste 50 hz dröhnung ist in einer raumecke. dort kommt der 50hz helmie hin natürlich mit abstand zu wand wegen kondensation in kellerecken.
da mein geliehener pegelmesser 27hz leider nicht mehr erfassen konnte .. kann ich noch nicht sagen wo dieser hin verwurstelt wird.
mal sehn ob ich nochn anderen pegelmesser organisieren kann..der so weit runter geht.

meine gesammelten forschungsergebnisse werde ich mal im ersten post zusammenfassen bzw .. könnte man ja mal einen sammel thread basteln
falls sich noch jemand anders beteiligen möchte. auf jeden fall bin ich froh das ich auf grund meiner wiederlichen raummoden den raum nicht akkustisch töten muss.
sondern das man diese mittels helmies gezielt killen kann.

:)

PS: von "super optimiert" ist das allerdings weit entfernt .. wenn wir uns einfach auf optimiert einigen können .. auf jeden fall machts jezz schon mehr spass
musik zu hören als vorher. Super optimierte räume sind nicht viereckig .. und haben wandverkleidungen mit segeln plattenabsorbern diffusoren helmhöltzern schaumstoff.
nuja ob ich die ISO Norm für Tonstudios auf diese weise erreichen werde mag ich mal bezweifeln.
Man könnte auch einfach einen Holzhelm aufsetzen :) dann tuts auch nicht mehr so weh.

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek


Zuletzt geändert von dest4b am 28. Okt 2010, 14:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 28. Okt 2010, 07:45 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 10:50
Beiträge: 346
Wohnort: offline
dest4b hat geschrieben:
auf jeden fall machts jezz schon mehr spass musik zu hören als vorher.

Fein, solange die Producer-Couch nicht raus muss, ist alles in Ordnung :)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 28. Okt 2010, 14:09 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
glaub das sofa muss aufn müll .. danke lieber kater ;)

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 29. Okt 2010, 06:15 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
So gestern die zweite kiste gebaut .. .
Sie ist etwas "monolithischer" geworden 200x50x30 und wird in das 50hz Maximum neben dem Regal in der ecke positioniert.
Die Dämmwolle vom Kissen wurde in diesem fall mit einem Vogelnetz fixiert. Denn die Kiste wird ja aufrecht stehen und sonst purzelt mir das Nistmterial für die kellermäuse im Inneren einfach nach unten. Wäre aber blöd! Soll doch auf der Rückwand bleiben.
Heute mittag nach der Arbeit erfolgt dann die Abstimmung.

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 29. Okt 2010, 09:09 
Offline
EK-Core (1000+)
EK-Core (1000+)
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2002, 16:06
Beiträge: 1455
Wohnort: Langenselbold
Hiermit ernennen wir Dich zu unserem Chef-Helmholtzer :mrgreen:

_________________
www.imaginary-landscape.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 29. Okt 2010, 22:35 
Offline
EK-Supporter (100+)
EK-Supporter (100+)
Benutzeravatar

Registriert: 23. Okt 2006, 18:02
Beiträge: 177
Wohnort: Frankfurt
Wow- Du hast Dir einen "raumfüllenden" LSD-Rausch geschaffen!
Ich hörte von Konsumenten, man fühle sich wie in WATTE gepackt.
- Da mir das Zeug zu gefährlich iss, würde ich mich mal für deine Helmholtz-Hölle interessieren.
Ich bin für ein Abnahmeprotokoll seitens des Kartells - wir kommen alle zum Testhören vorbei. (dabei verbessern wir, mit unseren Leibern, den Klang um ein Weiteres...) :P

_________________
Keep on S.E.T.I. !
http://individual-totem.com
http://nta-project.bandcamp.com/
http://artoffact.com


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 30. Okt 2010, 10:21 
Offline
EK-Core (1000+)
EK-Core (1000+)
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2002, 16:06
Beiträge: 1455
Wohnort: Langenselbold
Timber hat geschrieben:
dabei verbessern wir, mit unseren Leibern, den Klang um ein Weiteres... :P


da solltest Du aber vorsichtig sein, nicht dass es Dir geht wie den Helmhöltzern: mit Löschern durchbohrt und mit Dämmmaterial ausgestopft :P

_________________
www.imaginary-landscape.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 30. Okt 2010, 11:14 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
geil gestern den 50hz BassFresser gebastelt.. herr 1011 und nochn kumpel waren zu besuch .. die waren
sehr erstaunt.. ich bins auch ...
wenn ich in meinem mischpult einen 50hz ton im osc menue erzeuge diesen ein und aus geschaltet habe ohne löcher in der kiste ..
machte es .. "möööööööööööö-pöööhh" ( bindestrich = ausschlten ) und nun macht es "möööööööööö-p"
also bei der 50 hz raummode war es wirklich extrem. im messprotokoll ist auch dies wieder sehr deutlich sichtbar.
werde wohl heute oder morgen mal messungen machen und screenies hier reinstellen ..

ich kann nur sagen .. ich glaube einen solch differenzierten sound hab ich aus mein gennies noch nicht gehört. hätt ich mich schon mal
früher drum kümmern sollen.. interssant finde ich auch das nach dem installieren des 50hz bolieden der frequenzbereich im direktschall, sichtbar bei der messung, im bassbereich um einiges linearer war.

ich finde wirklich das ist ein sehr interessantes thema die raumakkustik und erstaunlich einfach und unaufwändig zu bedienen.
Bei de kisten kosteten je ca 35 euro. natürlich plus die sachen die man zu hause hat. lochsäge schrauben ponal silikon usw.

der höreindruck ist für meine verhältnisse überwältigend. allerdings scheint nun durch den getmilderten nachhall im bassbereich eine leichte hochton reflektion bemerkbarer geworden zu sein.
also irgendwann noch mal akkustikschaumstoff ( basotect ) an die wand neben mich.

cheers... r

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 31. Okt 2010, 13:53 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
also ihr wartet bestimmt schon drauf :)

Zu erst mal das RT60 dingens hier gehts um folgendes.. achse nach oben zeit .. hoher strich = schlecht.
Die kennzeichnet je 60db lautstärkenverlust pro frequenzband
links tiefton rechts hochton .. die farben sind links in der "legende" zugeordnet..

grün war der raum mit rausgeschleppten helmies.
blau der 100 Hz helmie an seinem platz mit dünnem fleece
gelb der 100 & 50 Hz helm im raum und je mit dünnem fleece abgedeckt.


Ich denke schon das hier die absenkung um über 1 sekunde beachtlich ist. :shock:


Dateianhänge:
RT60.JPG
RT60.JPG [ 141.75 KiB | 2460 mal betrachtet ]

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 31. Okt 2010, 14:00 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
nun das ganze noch mal im schönen hochauflösenden wasserfall.. :)

bedeutung .. hinten ist der direktschall nach vorne hin geht ist die zeit. max 800ms
nach oben die lautstärke in db
kinks 20Hz rechts 140Hz

Grün: alles rausgeschleppt..
Rot: 100Hz Helmie drin
Türkis: Beide drin

Falls es noch jemanden interessiert wie der unterschied mit und ohne fleece ist .. mach ich gern noch n paar screeners.

Generell kann man aber sagen der fleece auf den resonier-öffnungen ( wohl als strömungswiederstand ) glättet noch mal ein wenig.

und was meint ihr .. ;) soll ich noch was mit teslastrahlen basteln ?


Dateianhänge:
Dateikommentar: Alle Helme draussen
All_OUT.JPG
All_OUT.JPG [ 84.07 KiB | 2460 mal betrachtet ]
Dateikommentar: 100 Hz helm drin mit fleece
100Hz_Fleece.JPG
100Hz_Fleece.JPG [ 80.58 KiB | 2460 mal betrachtet ]
Dateikommentar: 100 + 50 Hz helm drin mit fleece
100+50Hz_Fleece.JPG
100+50Hz_Fleece.JPG [ 80.17 KiB | 2460 mal betrachtet ]

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 1. Nov 2010, 01:11 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 18. Jul 2005, 13:03
Beiträge: 473
Wohnort: Mainz
Dumme Frage:

wie kann ich in meinem Heimstudio so ne Messung machen ? Also sprich: welche Programme (und welches Mikro) sollte man haben ?

_________________
electronic beats, clicks and sounds
http://www.elektrolabel.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 1. Nov 2010, 14:13 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 16. Dez 2007, 21:18
Beiträge: 232
Wohnort: Rödermark
Bilder. Ich will Bilder von den Helmies sehn.

_________________
Anerkannter Erzeuger von elektronischem Schweinegrunzen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 1. Nov 2010, 21:08 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
Ok wie versprochen ein paar bilder des 50hz helmies.
mit fleece und ohne ..

schwierig ist die korrekte abstimmung der einzelnen helmlöcher.
Bei dem abstand sollte hier sehr genau gearbeitet werden.
In meinem fall der 50 Hz raummode hat sich lambda 24tel als geeignet herausgestellt
um Raummode zu treffen.

Gut zu erkennen ist bei den nahaufnahmen das verwendete dämm-material.
Hierbei ist wieder sehr wichtig, dass das dämmaterial relativ minimal eingebracht wird, da
von einer berührung des dämmaterials mit dem nächstgelegenen schwingkonoten
peinlichst abgesehen werden sollte. Es kann zu störenden nebenfrequenzen führen.

zu beachten ist das fleece muss natürlich luftdurchlässig sein und sollte nicht zu viel
eigengewicht mitbringen da sonst die aufhängung zu stark belastet wird.
Um das gute Ivar regal davon abzuhalten selbst in schwingung zu geraten darf das trägerseil
nicht zu stark gespannt werden und sollte in etwa auch im verhältniss 1:1 der abstimmung
der helmknoten durchhängen bei mir wieder lambda 24tel von 50hz.

ist doch recht einfach.


Dateianhänge:
Helmhotz2.JPG
Helmhotz2.JPG [ 121.86 KiB | 2431 mal betrachtet ]
Helmhotz3.JPG
Helmhotz3.JPG [ 92.62 KiB | 2431 mal betrachtet ]
Helmhotz4.JPG
Helmhotz4.JPG [ 108.7 KiB | 2431 mal betrachtet ]

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 2. Nov 2010, 15:36 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
Also nach meine erfahrungen mit dem messen würde ich

"roomEQ Wizzard" empfehlen. Desweiteren gibts noch Audionet Carma.
Aber die besseren ergebnisse und den RT60 hat der roomEQ wizzard.
zum download einfach dort im forum anmelden.

Wichtig zum messen:

Ein messmicro ( sehr breitbandig bis 20 Hz und gerne tiefer und Kugel ) zb Behringer ECM 8000
Vorsicht Phantom speisung ..

ein Schallpegel messgerätchen ..

Zum thema micro .. es gibt auch Schallpegel Messgeräte mit Line Out und kalibrierungsdatei
Diese kallibrierungsdatei ist wichtig. Denn ohne die kann man zwar auch messen .. braucht es aber eigentlich nicht ;)

zu finden sind diese dateien und bilder von den geräten auf der download seite von hometheatershak
dort wo es auch den roomeqwizzard gibt. Und man braucht keine phantomspeisung.

DIese schallpegelmessgeräte von radioshack gibt es auch hier auf ebay zb nur unter anderem Namen.

Eines zb baugleich mit dem gerät von Teufel mit analoganzeige welches gelb schwarz ist.

einfach mal guggen auf der seite vom hometheatershak und dann auf ebay mal
"schallpegel" einsetzen da findet man dann eines für 35 euro mit digitalanzeige.
Das sieht auch genau so aus wie das von radioshack
( hab ich mir grade bestellt .. denn das ständige ausleihen nervt. )
es handelt sich um dieseshier

Wenn es da ist, werde ich noch einzelheiten zu den messungen mit dem internen mic
des Schallpegel dingens sagen können und ob es was taugt.

noch jemand was :D

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 3. Nov 2010, 03:09 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 18. Jul 2005, 13:03
Beiträge: 473
Wohnort: Mainz
Okay, hab mir mal das Gelbe gekauft :-)
mal sehen was bei mir so rauskommt.

_________________
electronic beats, clicks and sounds

http://www.elektrolabel.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 3. Nov 2010, 19:47 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
gude idee.. ich bin auch mal gespannt wie genau die messung im vergleich zum ecm8000 iss.
wenn meins da iss werd ichs mal testen...
bei den wasserfällen am besten immer so einstellen das -60db sozusagen die nullllinie iss in der
am ist...
und wie sind meine helmie fotos :) ich bastle grade noch an antennen für freie die raumenergie
und kann sicherlich bald bein evo stromvertrag kündigen .. chchchrhrhrh

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 4. Nov 2010, 06:35 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 10:50
Beiträge: 346
Wohnort: offline
Auf dem zweiten Bild sieht man dass du die Kanten nicht saubäh entgratet hast.
Wenn das mal nicht Dissonanzen im Raum-Zeit-Kontinuum bringt.
Dann kann nämlich sowas passieren:
[youtube]anb5Je5L4cg[/youtube]

_________________
Wie-da da.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 4. Nov 2010, 17:59 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
also .. spl meter ist da.. funktioniert.. iss vollplastik
und zumindest im bereich von 0-4Khz ist es vom messergebniss mit dem ECM gleich .. ab 4K zieht dann wohl das ECM vorbei.
ab 8k misst das SPL im eigentlich fast gar nichts mehr mit dem RoomEQ wizzard.

Pegel am gerät selbst kann es aber relativ genau bei 15Khz ,... oh meine ohren .. im vergleich gegen ein anderes geliehenes gerät noch erfassen.
da hatten beide so 5 db unterschied.

also zum einpegeln ausreichend. und um fiese Raummoden aufzufinden auch.

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 14. Nov 2010, 15:47 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 10:50
Beiträge: 346
Wohnort: offline
Hätte nicht gedacht, dass die Helmholtz-Dinger was bringen, aber den Vorher-Nachher-Effekt konnte ich ziemlich klar hören, als die Löcher kurzzeitig abgedeckt waren. Unglaublich aber wahr.

:supi:

Na, dann mal: Gut Session And Production!

_________________
Wie-da da.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 15. Nov 2010, 07:48 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
ich war auch überrascht ;) aber was tut man nicht alles aus lauter verzweifelung? man klammert sich hoffnungsvoll
an nutzlose audioesotherik :D übrigens bekomme ich die planetenfrequenzen jetzt noch klarer rein als je zuvor :D CHCHCHHHRRHR

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de