Elektro-Kartell
Elektro-Kartell
Forum
EK-Lounge
EK-Lounge Sessions
Aktuelle Zeit: 13. Dez 2018, 06:20

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste

diese aktion ist..
gut.. 57%  57%  [ 4 ]
übel.. (weil.. poste ich).. 29%  29%  [ 2 ]
nett,aber ich würde es anders machen , nämlich.. (meinen verschlag poste ich) 14%  14%  [ 1 ]
Abstimmungen insgesamt: 7
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mai 2003, 17:54 
Offline
EK-Supporter (100+)
EK-Supporter (100+)
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2002, 13:08
Beiträge: 186
mh, guter Gedanke, das wurde hier noch gar nicht gesagt.

OK, es gibt von der Industrie zusammengebastelte Retorten-Bands à la NO ANGLES, ausgefuchste Marketing-Strategien, die dem Konsumenten sagen "kauf dieses Produkt, es ist gut".

Es gibt auch ganz krasse Aktionen wie bei Herbert Grönemeyer's MENSCH-CD (Bernie hat das erzählt): die Plattenfirma bezahlt tausende von Leuten dafür, dass sie die CD vorbestellen - dadurch war das Album in den Verkaufs-Charts, bevor es in den Handel kam und je einer schonmal die Musik darauf gehört hätte.

Aber was du da eben angesprochen hast, macht auch Sinn. Wenn Millionen von Menschen die Musik von Herrn Bohlen mögen, sind die Leute dann dumm und haben kein Geschmack? Kann man das sicher sagen oder isses einfach so, dass wir hier im elektronischen Nieschen-Sektor eben einfach andere Vorlieben haben und niemals nachvollziehen können, warum sich jemand ernsthaft Bohlen's Musik anhört?

_________________
Wert ≠ 0


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mai 2003, 17:59 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
schrott ist eine abkürzung für musik,die sich nur durch den grossen hype und support der medien aufbauen lässT?
(bewusst mit phraaaagezeichen)

oder auch: es gibt halt leute,die gut mit den medien zusammenarbeiten. in tateinheit mit dem denken vieler "bei mir kommt die musik aussm fernseher" hat man so sehr gute karten. mussman erstmal hinkommen. wenn man das will.

schrott ist natürlich relativ. aber musik mit ein bisschen tiefgang (klingtr wieder so übel moralisch) oder mit einer gewissen subtanz..
das sollte sein. für den einen mag das herr bohlen sein. warum immer er die symbolfigur ist,ist auch sone sache ;) das war früher mal mr.jackson oder andere leute.. halt die,die oben in den medien sind...
dazu kann man sehen wie man mag. für sich selber kann man das aber sicher beantworten und auch: ob man eine CD davon braucht ;) oder?

die frage ist dazu noch: neue künstler oder experimentellere (nicht zwangweise unhörbar!!!) haben bei soeinem system weniger möglichkeiten. dennoch bin ich sicher: die industrie KANN solche sachen pushen. tut sie nur nicht!! das ist etwas,was ich sehr schleccht finde. die welt besteht imo nicht nur aus "party" und co.. aber AUCH!!.. es soll ja auch nicht entwerder oder sein!.. sowohl als auch. free choice. und zzt sehe ich das nicht.

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mai 2003, 18:06 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 13:02
Beiträge: 3514
Wohnort: Rodgau
mag sein das Du damit nicht ganz falsch liegst.
Ich mag keine Musik die nur der Kohle wegen produziert und vermarktet wird.
Und wenn sie es mir noch so oft vorbeten, Daniel Kübelbeck ist weder Superstar noch kann er singen, er ist einfach nur austauschbare Ware. Ein Produkt, nix anderes wie Klopapier, als Ansage an die ganzen Normalo-Deppen die nicht wissen was sie wollen.
Das Produkt ist hart kalkuliert, bis zum letzten ausgeschlachtet und vermarktet.
Das ist nicht "schlechte" Musik oder "gute" Musik, das ist überhaupt keine Musik sondern nur kohlemacherei. Musik ist für mich auch Kommunikation, Musik muß was transportieren und was aussagen und wenns nur ganz belanglos ein gutes feeling ist.

_________________
http://bernd-michael-land.com/
http://aliens-project.de/blog/
https://www.facebook.com/bernielandmusic
https://www.facebook.com/groups/bmlfans/
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd-Michael_Land


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mai 2003, 18:18 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
obwohl ich auch so sagen würde: kommerzialität als solche ist nicht generell ein kriterium. die musik ist es. man hört aber,wenn es nur DESHALB gemacht wurde. und das ist idr dann "transportiert" in der musik.

lieber sind mir auch die freaks lang vor den "prostituierten".. aber dennoch würde ich eine CD kaufenm,wenn sie mir gefällt. bei mir speziell ist das eh klar: muss mich ansprechen. das kann leider ein bohlen nicht,obwohl er ja lustig ist. aber der interessiert mich nur als "medienfigur".. mit seinem song kann ich nicht viel anfangen.. das ist aber einfach, weils mich nix angeht. aber letzlich ist das alles egal bei der frage nach dem anbieten und vorallem dem VORHANDENSEIN im ÄTHER!! und gescchrieben und sonstwo in den multiplikatoren!.. es ist fakt: hier werden andere reglen verwendet als die der MUSIK. hier gilt eben nunmal eher anderes.
und ich hätte lieber ein system,was das aushebeln kann.

dennoch ist DB sicher ein repräsentant der kooperation der "bösen": geld. bildzeitung und abendies als antrieb. dennoch isser nichtmal unsympatisch,oder?.. nur würd ich seine platten nicht kaufen wollen. ist nicht mein ding. es ist spürbar: hier ist das geld der treiber der dinge.

wer gut ist ist gut, und sollte gehört werden. ich bin NICHT für "alle kleinen und unbekannten an die macht ,weil sie klein und unbekannt sind".. aber das einzige kriterium ,was gilt sollte gute musik sein. was GUT ist sollte aber nicht vom geschmack und geld abhängen..

meint: es gibt ganze musikrichtungen ,die in den medien totgeschwiegen werden..

das war damals mit ebm und industrial so und ist immernoch so bei vielen elektronischen richtungen..
aussage "ja,wir spielen keine bands mit ner zahl im namen".. das halte ich für musikverachtend. da musik immer auch geschmack ist, ist es natürlich sehr sehr schwer ,das zu beurteilen.. aber : es ist klar fakt,das es nur einen bruchteil der musik in den medien gibt.. und das ist die kommerzielle..

es gibt nichtmal EINE sendung im TV oder so für solche sachen wie elektro,dnb oder warpkram .. und das sind dann schon die "gewöhnlicheren" (man!! wir sind im 21jhd, da sollte das eigentlich nicht passieren!!)..

ich weis: das ist keine wasserdichte erklärung, ist genauso schwer wie "kunst" zu definieren .. "gut" ist relativ. aber eigentlich weis man instinktiv,was das ist.
das ist das,was man sagen kann,selber wenn man die musikrichtung nicht mag-aber dennoch sagen lässt: das ist gut gemacht.

das kann ich bei stilen ,die ich ätzend finde durchaus noch bemerken.
und hier entscheidet eben das geld und die masse. und das halte ich für falsch. zumal die berechnung dieser charts im höchsten masse verfälschend ist.. sie fragen ja auch nur bestimmte leute und ketten!..

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Zuletzt geändert von Moogulator am 15. Mai 2003, 19:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mai 2003, 18:30 
Offline
Forenmitglied (50+)
Forenmitglied (50+)
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 12:36
Beiträge: 85
Wohnort: Frankfurt am Main
gerwin hat geschrieben:
Ich glaube kaum daß Dieter Bohlen Scheiß-Musik macht weil es das ist was die Leute kaufen.Dieter macht einfach die Mucke nach seinem Geschmack und trifft dabei halt auch jenen vieler anderer.


einspruch euer ehren !

DB macht musik die dem zeitgeist entspricht. leicht und ohne überflüssige kalorien (=inhalte). sein erfolg beruht nach meinen beobachtungen allein auf ausgefuchsten marketingstrategien (siehe DSDS im allgemeinen als paradebeispiel). gleiches gilt für gruppierungen wie die no angels: ihr hauptverkaufsargument war lange zeit ja "jeder kann ein popstar sein" (gilt auch für brosis). da wurde mit den träumen der jugendlichen gezielt gespielt. der run auf die castings hat das ja ebenfalls gezeigt. ist doch auf produzentenseite nicht anders: jeder kann musik produzieren, klick dir deinen hit zusammen etc... ist wohl leider heute so: jede/r (oder viele) will schön, reich und berühmt sein. ohne jahrelang in runtergekommenen clubs und bars aufzutreten und sich hochzuarbeiten... alles muss schnell gehen. ein ähnliches prinzip haben multi-level-marketing firmen (schneeballsysteme) schon seit jahren erfolgreich angewandt. man zeige vielen sehnsüchtigen ein paar clowns die es "geschafft" haben und sie rennen los und geben ihr bestes...

mit einem mächtigen werbeapparat im hintergrund wie z.b. RTL & RTL2 werden halt stars gemacht. der käuferschicht wird gesagt was sie gut zu finden hat bzw was gut ist. auf diese weise geld zu verdienen ist ein leichtes...

btw: die musikindustrie hat vor einiger zeit ja selbst festgestellt, das die ganzen one-hit-wonder nicht ertragreich sind. "wir müssen wieder stars aufbauen" hiess es mal vor 2-3 jahren.... das ergebnis sehen bzw. hören wir ja tagtäglich... ich hoffe aber immer noch auf die breite masse der konsumenten und glaube daran, dass dies nicht immer so sein wird.

grüsse

coco


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 10:21 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 17:18
Beiträge: 40
Wohnort: Frankfurt am Meer
Moin,

die hier diskutierten Prinzipien in der Musi-k-Industrie (Retorten, um nur eins- und zwar Kohle- zu machen) sind beileibe nicht neu - hier ein paar Paradebeispiele aus meiner "Kinderzeit":
* Bay-City-Rollers *gröööl*
* Boney M. (D. Bohlen ist doch nur ein Stiefbruder von Mr. F. Farian)
usw. Was heisst das? Auch unsereiner ist von diesem Müll beeinflusst worden - nur heute hat dies mittlerweile perverse Dimensionen angenommen. Der "gemeine" Massenkonsument ist absolut nicht mehr in der Lage zu differenzieren - alle ferngesteuert - willenlose Marionetten. Hauptsache, da kommt Lala aus´m Küchen- /Autoradio/CD Player- Hauptsache, ich habe die (angesagten) CDs im Regal, die der Nachbar auch hat. Hauptsache, ich kann mein Bier auf´m Dorffest zu den bekannten Klägen, die ich eh schon den ganzen Tag höhre, saufen. SO ist es wirklich ! Warum haben wohl sowas wie "Coverbands" (ekliges Wort) seit JAHREN so volle Auftragsbücher?
Aber gibt es da nicht auch ein Licht am Horizont? GENAU - wenn die alle fernsteuerbar sind - warum sehen wir unsere "Musikdosen" nicht als "Remote -Control" :?: Haben ja auch vielfach starke Ähnlichkeit damit.... :wink:

T.

_________________
"We're not here to give the people what they want - we're here to give them what they didn't know they wanted"

www.myspace.com/deeptuneffm
www.deeptune.de
www.mainstromkultur.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 12:34 
Offline
Forenmitglied (50+)
Forenmitglied (50+)
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 12:36
Beiträge: 85
Wohnort: Frankfurt am Main
DeepTune hat geschrieben:
Aber gibt es da nicht auch ein Licht am Horizont? GENAU - wenn die alle fernsteuerbar sind - warum sehen wir unsere "Musikdosen" nicht als "Remote -Control" :?: Haben ja auch vielfach starke Ähnlichkeit damit....


sie leben... 8)

:twisted: :twisted:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 14:46 
Offline
EK-Supporter (100+)
EK-Supporter (100+)
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2002, 13:08
Beiträge: 186
hier geht's zu einem Thread der CCC Newsgroup. Eigentliches Thema war, wie man an die IP-Adresse von Peer2Peer-Teilnehmern kommt, dann schwenken den Postings aber in dieselbe Thematik wie bei uns hier - es geht darum, ob man für Musik-Downloads bezahlen soll oder nicht...
http://groups.google.com/groups?dq=&hl=en&lr=&ie=UTF-8&frame=right&th=290411cc6fbac1aa&seekm=Xns937C6C46113CDnospamfrankcelebrate%40192.168.130.201

_________________
Wert ≠ 0


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 16:24 
Offline
Forenmitglied (50+)
Forenmitglied (50+)
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jun 2002, 00:55
Beiträge: 93
Wohnort: hell on earth
coco hat geschrieben:
sie leben... 8)

:twisted: :twisted:


...konsumiere...gehorche...vermehre dich...

8)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 16:28 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
generiere gefahr!
gut gesehen!

ganz gut!
gratuliere!

gegenmassnahme geschaltet!
getroffen!
gut!

gehen!

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 16:34 
Offline
Forenmitglied (50+)
Forenmitglied (50+)
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 12:36
Beiträge: 85
Wohnort: Frankfurt am Main
dietmar hat geschrieben:

...konsumiere...gehorche...vermehre dich...

8)


schlafe ... 8)

hihi... ich glaube moogi weiss wirklich nich was gemeint ist... *gg* 8)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 16:36 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
wir wissen.
warten.

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 16:42 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)

Registriert: 11. Jan 2003, 16:03
Beiträge: 37
Ich glaube wenn man nichtmassenkompatible Musik erzeugt.Ist ein Hype überhaupt nicht machbar.Und es ist ja auch gerade die mysteriöse
CD die man vorher noch nie gehört oder gesehen hat,als solche die es vermag ein Kaufinteresse zu wecken,zumindest für die Individualisten
die keinen Hype mitmachen oder bewußt keinen Produkte aus der Werbung kaufen.Oder die Pragmatiker die vielleicht den ein oder anderen guten Song gerade deshalb nicht kaufen,weil man ihn sowiso zehnmal am Tag im Radio hört.
Man muß einfach den Status seiner Musik anerkennen und sollte einfach keine Notitz davon nehmen,welche Abgründe sich jenseitz
des eigenen Geschmacks auftun.
Doch zugegebenermaßen bin auch ich bei manchen Musikstücken aus dem Radio fast davor,dieses zu verbrennen.Mein einziger Trost ist dann immer zu sagen:"Es muß auch Musik geben die nicht nach meinem Geschmack ist,-damit man sie von meiner unterscheiden kann." !


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 16:56 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
willkommen in der matrix!! glaube daran, dave!

glaube schon,es ist machbar!..
es ist nur lange nicht gemacht worden. das ist aber nur mit gewisser mithilfe möglich. diese ist aber von seiten der medien nicht da. sie haben dafür auch immer eine ausrede "nicht sendefähig" oder "falscher stil" oder "keine gema,sowas spielen wir nicht,weil wir das anders abrechnen.. da sindwer zu faul.. ok.. sie sagen dann "das geht nicht" ;))

ich bin SICHER,es geht.. wenn ich viel kohle hätte und connections ,würde ich es gerne beweisen ;)

man kann alles nach oben bringen.. das problem ist,was in den köpfen der leute passiert. und die sperren aus angst,das die leute zu doof sind.. ;)
aber imo ist inzwischen die zeit,wo man die leute wirklich für zu blöd hält..
trash ist zwar in, aber dennoch gibts möglichkeiten. das problem ist die promo und das herankommen.. wenn das überall rauf und runter läuft ,sieht das anders aus.. und das ist etwas ,wo die medien eben leider synchronisiert mit der industrie arbeitet. gegen musik. pro geld.

idas ist,was ich hier auch ankreiden würde.. keine experimente! hat schon adeneuer gesagt. nur nicht nach vorn. lieber noch ein cover und noch mehr boybands.. achja: mal nebenbei: diese boygroups haben eigentlich geschafft,was kraftwerk erfunden haben: uniformiertes auftreten als eine maschine. alle machen dasselbe und es ist eine einheit. nur: hier ist es einfach ein reisbrettprodukt. keine kunst. bei kraftwerk war es eben aus künstlerischer überlegung. dieses "dahinter" ist,was mir fehlt. es gibt einfach zuviel davon. und die leute lieben erfolgreiche. ich meine: der vorne steht und toll ist der mit geld, nicht der kreative künstler!..

ok,das ist dann eine wertediskussion. aber irgendwo vermisse ich zB danceproduzenten,die wenigstens ein bisschen weniger handwerker sind und etwas kunst oder schräges reinbringen.. nicht des SCHRÄGSEINS wegen,sondern einfach interessant. neu! was anderes... wenns dann 100 machen ,was anderes.. jede musik kann profitieren von dem eigentlich trieb von kunst. geld ist nett zu haben. aber soll das alles sein in der aktuellen musik?..

denke ,nur das hat auch diesen schrägen daniel gewinnen lassen: das wäre einfach zu glatt geworden. aber das ist eben so durchschaubar kommerziell und übel.. da muss man einfach nur §$%$"§"%$%...

schade.

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 17:02 
Offline
EK-Supporter (100+)
EK-Supporter (100+)
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2002, 13:08
Beiträge: 186
Zitat:
diese boygroups haben eigentlich geschafft,was kraftwerk erfunden haben: uniformiertes auftreten als eine maschine. alle machen dasselbe und es ist eine einheit. nur: hier ist es einfach ein reisbrettprodukt. keine kunst. bei kraftwerk war es eben aus künstlerischer überlegung.

Bei Kraftwerk ham auch keine Teenies geweint ! Der Waschbrettbauch macht's. Ob's auch mit Bierbauch funktioniert ?

_________________
Wert ≠ 0


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 17:02 
Offline
Forenmitglied (50+)
Forenmitglied (50+)
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jun 2002, 00:55
Beiträge: 93
Wohnort: hell on earth
was mich da stört ist das wort massenkompatibel...

was ist schon massenkompatibel??? doch nur das, was irgendein A&R eines 'major'labels dafür hält!

wenn die wollten könnten sie mit genug macht und geld (die sie leider auch haben) selbst 'musik' aus pfurz- und kotzgeräuschen vom kübelböck massenkompatibel machen. einfach nur 150mal am tag ins radio bringen und schon setzt der natürliche 'mechanismus' im gehirn der zuhörer ein, der bewirkt, das man etwas, wenn man es nur oft genug vorgeduldelt bekommt, plötzlich auch gut findet. den gibts wirklich, diesen 'mechanismus', hat wohl u.a. was mit gewöhnungseffekten zu tun. und dann rennen diese vorporgrammierten schafe auch in die läden und kaufen den scheiss. dem kann man nur entgehen, wenn man um den den 'mechanismus' weis, sich die existenz immer wieder bewusst macht, und sich aktiv weigert, ihm anheim zu fallen. was bei dem durschnittlichen am/im/beim-arbeitsplatz/bügeln/autofahren/fussnägelschneiden/fic***/zähneputzen-radio-beriesel-deppen wohl kaum drin ist.

also, gebt's auf, dem durchschnittshörer werden WIR das nie beibringen können!!!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 17:10 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
dietmar hat geschrieben:
was mich da stört ist das wort massenkompatibel...

was ist schon massenkompatibel??? doch nur das, was irgendein A&R eines 'major'labels dafür hält!


den teil find ich sehr gut!!..
genau das wollt ich sagen..
mit dem hintergrund:
selbst die A&Rs sind oft noch chefs unterlegen und haben rel. wenig zu sagen.. und dann wird mit mehreren betonköpfen und controlern aus der wirtschaft entschieden,was gute musik ist!!

das ist in etwa so sinnvoll wie kirchenvertreter und politiker für filmqualitäten und zensur entscheiden zu lassen (so wird das in D gemacht!!) noch schlimmer bei computerspielen.. und das entscheiden leute,die nicht mal im internet wahren oder technisch vollkommen uninformiert sind!.. geschweige denn inhaltlich oder künstlerisch.. au weia!!..

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 17:44 
Offline
EK-Supporter (100+)
EK-Supporter (100+)
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2002, 13:08
Beiträge: 186
Zitat:
dem durschnittlichen am/im/beim-arbeitsplatz/bügeln/autofahren/fussnägelschneiden/fic***/zähneputzen-radio-beriesel-deppen


höhö, ganz normale Deppen halt. So isses eben, ha!

_________________
Wert ≠ 0


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 17:50 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
weil sie aber "deppen" sind (hmmm.. naja..)
kann man sie auch leiten.. und wer kann sowas?.. na?..

komm mir jetzt keiner mit dem kleinen rädchen in der grossen maschine..

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 22:27 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)

Registriert: 11. Jan 2003, 16:03
Beiträge: 37
@ Dietmar
Massenkompatibel ist die Ware die halt von den meisten gekauft wird.
Schließlich steckt die Industrie erstmal Kohle rein.Um einen höchst möglichen Ertrag mit dem Projekt zu erziehlen,gehen die Leute halt auf Nummer sicher und investieren halt in altbewertes.Die sind schließlich Geschäftsleute und machen das nicht aus Idealismus.Und ich muß hier mal sagen ,daß mir es auch scheiß egal ist für was die Leute ihr Geld ausgeben,ob nun CD´s vom Bohlen oder Sex in Polen,jeder soll nach seinem Verständnis für Geschmack und Niveau handeln und genießen.Und was heißt hier eigentlich am/im/beim arbeitsplatz/bügeln/autofahren/fussnägelschneiden/fic***/zähneputzen-radio-beriesel-deppen.Ich könnte schwören auch schon beim Pimpern Radio gehörtzuhaben.Aber nur um der Ästhetik wegen,damit man weniger Penetrationsgeräuche war nimmt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 23:19 
Offline
Forenmitglied (50+)
Forenmitglied (50+)
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jun 2002, 00:55
Beiträge: 93
Wohnort: hell on earth
tja, dann muss ich wohl etwas weiter ausholen :wink:

was landläufig als massenkompatibel bezeichnet wird beschreibt nur einen umstand, der eigentlich genau andersherum verursacht wird.

eigentlich wird nicht die musik massenkompatibel erstellt! die massen werden zu einer bestimmten (seichten, uninspirierten, inhaltslosen, immer gleichen) musik kompatibel gemacht!!! durch permanente präsenz dieses minderwertigen produktes in tv, radio, werbung, zeitschriften.

und diese art musik ist eben so einfach wie möglich gehalten, dass man sie ewig weiterproduzieren kann, ewig das selbe strickmuster, dann ist es einfach im groben rahmen zu bleiben, für die man eben die massen (an zuhörern) kompatibel gemacht hat... und wehe, es käme mal einer auf die idee, nen versuch zu wagen, was anderes unter die leute bringen zu wollen. für solcherlei dinge sind die massen dann lange nicht mehr empfänglich, weil, ja schon längst eingenordet auf siehe oben. :lol:

wie gesagt, wenn man das aber weis, dann ists einfach, dem als individuum entgegenzuhalten, sich nicht beeinflussen zu lassen, ich z.b. bin mtv/viva/radiototalverweigerer und sobaldbohlenoderähnlicheszeugsläuftfernsehprogrammaufanderenkanalumschalter...

:wink: so, jetzt rafft keiner mehr, was der abgedrehte dietmar da für theorien aufwirft, ist aber auch nicht weiter schlimm, the matrix has you :wink:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2003, 23:35 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
jo, so in etwa meinte ich das. hörgewohnheiten schaffen durch fette waffen. medien! und die könnten schon anders. wollnseabernicht!

übrigens sind die sender wie WDR und co diejenigen die am meisten gegen neue sender sind. ihr könnt euch zB bei denen bedanken dafür,das es evosonic nicht mehr gibt!!..

so isses!!.. petitionen machen und was tun! piratensender!! ihr habt mein mitgefühlt!!.. macht guten sound!!..

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Mai 2003, 10:28 
Offline
EK-Supporter (100+)
EK-Supporter (100+)
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2002, 13:08
Beiträge: 186
@ Dietmar: also deine Theorie kann man doch verstehen, kommt gut rüber! Ich glaub, so isses auch.

_________________
Wert ≠ 0


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Mai 2003, 13:02 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 17:18
Beiträge: 40
Wohnort: Frankfurt am Meer
[quote="gerwin]....Ich könnte schwören auch schon beim Pimpern Radio gehörtzuhaben.Aber nur um der Ästhetik wegen,damit man weniger Penetrationsgeräuche war nimmt.[/quote]

:shock: hee - was hast Du gegen "Penetrationsgeräusche" (herrliches Wort :D )? Wenn sie auch noch rythmisch und ggf. synchron sind, könnte man sie in den Sampler, verwursten ...... :wink:

T.

_________________
"We're not here to give the people what they want - we're here to give them what they didn't know they wanted"



www.myspace.com/deeptuneffm

www.deeptune.de

www.mainstromkultur.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Mai 2003, 13:08 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
so, wo wir wissen,was das problem ist:
was tun?
ausser das,was ich bereits schrieb,was man tun sollte (totschweigern,nicht über den kommerz reden, sondern über die guten etc..)

und alternativen beim anbieten von CDs? mp3s?.. etc..

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Mai 2003, 13:25 
Offline
EK-Supporter (100+)
EK-Supporter (100+)
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2002, 13:08
Beiträge: 186
kann man Penetrationsgeräusche auch in MIDI-Files umwandeln und damit die Bassdrum ansteuern? Wieviel BPM (Bums* per Minute) gibt das ungefähr??

* = gemeint ist natürlich der Bums einer Bassdrum, ihr Ferkel!

_________________
Wert ≠ 0


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Mai 2003, 14:29 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)

Registriert: 11. Jan 2003, 16:03
Beiträge: 37
Im Großen und ganzen ist schon was dran,daß der Mainstream
nicht vom Hörer,sondern mehr von der Musik-Industrie und den
Sendeanstalten gesteuert wird.Doch so funktioniert das halt ,viele Menschen lassen sich halt gerne von der Werbung einlullen,oder haben das Bedürfnis mit Sachen die gerade voll in sind gesellschaftliche Anerkennung zuerlangen.Das fängt an beim Trendy-Handy,voll abgefahrenen Klingeltönen,die supergeilen Turnschuhe für nur 180 Euro,
Telefonnummern wo du garantiert Freunde kennenlernst,oder halt die neue CD von Dj Ötzi.Die meisten Leute sind ziehmlich anspruchslos,
und nehmen Musik nur sehr unterschwellig war.Frag doch mal einen Ottonormal Hörer wie die Musik sein muß,daß sie so richtig nach seinem Geschmack ist.Er wird dir alle möglichen Bands aufzählen oder irgenwelche legendäre Titel,doch wird er kaum irgenwas von emotionalen Attributen erzählen,Klangfarben,etc.Fakt ist,daß viele garkeine Vorstellung davon haben was sie mögen.
Viele assozieren gute Musik auch mit dem was sie zum Zeitpunkt des Hörens gerade gemacht haben."Schätzchen hör mal unser Lied,weißt du noch als ich dich auf dem Rücksitz des Autos das erste mal...."
All diesen Leuten wird auf Profesioneller Art und Weise geholfen.
Und wenn ich ganz ehrlich bin,kotzt mich es ziemlich an wenn Bekannte
beim Hören eines meiner neuen Stücke,dieses zwar total geil finden,dann aber schon nach der ersten Minute in einen Laberflash verfallen,um mir von Bekannten zu erzählen die übrigens auch Musik machen.Und das ganze findet wärend des Vorspielens statt.
Jeder von uns Musiker sollte wissen wen er bedienen möchte.
Ob nun für die vermeintlichen Trendsetter:"hör mal,ich hatte die Platte als erster gehabt !Oder für jene die mit stolzgeschwellter Brust im Freundeskreis auftrumpfen:Hier leg mal ein,hat ein Freund von mir gemacht !".Oder jene die es einmal hören und davon sofort angetan sind weil es genau die musik ist auf die man schon so lange gewartet hat.
Das Bestreben eines Guormet-Kochs kann nicht sein daß, er versucht die Kundschaft der Imbissbude auf der anderen Straßenseite abzuwerben.Und genau aus dem Grunde juckt es mich auch garnicht ob jetzt viele Leute meine Musik hören.Die Hauptsache ist doch daß die Musik bei denen ankommt die den richtigen Anspruch dafür haben,oder jene dessen eigene Vorstellung darüber wie Musik zu sein hat erfüllt wird.Und in allererster Linie erfülle ich mit meiner Musik meine eigenen Vorstellungen.Ganz nach dem Motto:"Produzieren statt konsumieren !"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Mai 2003, 14:36 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)

Registriert: 11. Jan 2003, 16:03
Beiträge: 37
@ Jägerteam
mit der Bassdrum kriegste das nicht hin.
Probiers aber mal mit nem Micro und einer hohlen Handfläche unter der Achselhöhle und dann einfach mal pumpen.Dann hast du Humanising schon mit drin.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Mai 2003, 15:16 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
gegen die musikindustrie - da hilft nur eins
http://www.elektropolis.de/audio_sektion/Handtaschenraeuber-foyerdA.mp3

@gerwin: musses nicht eher kunst statt handwerk heissen?
natürlich nicht STATT sondern, zusätzlich dazu!!..

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Mai 2003, 16:52 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)

Registriert: 11. Jan 2003, 16:03
Beiträge: 37
Ich finde das Musik nicht ausschließlich als Kunst zu bezeichnen ist.Es gibt aber Musik die den Ansprüchen eines Hörers gerecht wird und dann von diesem als Kunstwerk anerkannt wird.Und selbst als Erzeuger von Musik wird man dann wenn man der Meinung ist daß,der neue Song allen eigenen musikalischen Anforderungen gerecht wird,im Glauben sein,man hätte ein Kunstwerk erschaffen.
Ich will nicht allzusehr ins detail gehen was Kunst ist und was nicht.
Nur...-pfurzen in der Badewanne kann es nicht sein !


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Datenschutzerklärung und Impressum