Elektro-Kartell
Elektro-Kartell
Forum
EK-Lounge
EK-Lounge Sessions
Aktuelle Zeit: 16. Dez 2018, 06:21

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 8. Feb 2011, 08:03 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 13:02
Beiträge: 3514
Wohnort: Rodgau
Am Samstag waren drei Karteller in Köln und haben das Studio für elektronische Musik besucht. Ein sehr beeindruckendes Erlebnis, kann ich jedem nur empfehlen.

Bilder von mir:
http://aliens-project.de/blog/?p=12284

Bilder von Nanotone:
http://www.flickr.com/photos/nanotone/s ... 862733013/

Diskussion darüber auf Sequencer.de:
http://www.sequencer.de/synthesizer/vie ... 36&t=53598

_________________
http://bernd-michael-land.com/
http://aliens-project.de/blog/
https://www.facebook.com/bernielandmusic
https://www.facebook.com/groups/bmlfans/
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd-Michael_Land


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Feb 2011, 09:59 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 5. Okt 2010, 23:00
Beiträge: 787
Wohnort: Frankfurt&Rheinhessen
Ein unvergesslicher Tag. Danke!!!

Bei Myspace gibt es einige meiner Fotos zu sehen:

http://www.myspace.com/monoton0815


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Feb 2011, 10:53 
Offline
EK-Core (1000+)
EK-Core (1000+)
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2002, 16:06
Beiträge: 1463
Wohnort: Langenselbold
sieqsonick hat geschrieben:
Ein unvergesslicher Tag. Danke!!!


Da hab' ich ja wohl einiges versäumt - liege immer noch ziemlich lädiert zu Hause

_________________
www.imaginary-landscape.de


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Feb 2011, 11:59 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 5. Okt 2010, 23:00
Beiträge: 787
Wohnort: Frankfurt&Rheinhessen
HaDi hat geschrieben:
sieqsonick hat geschrieben:
Ein unvergesslicher Tag. Danke!!!


Da hab' ich ja wohl einiges versäumt - liege immer noch ziemlich lädiert zu Hause


Soweit ich weiß sind noch weitere Besuche geplant, also bleib am Ball.

Gute Besserung.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Feb 2011, 13:36 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 09:10
Beiträge: 316
Wohnort: Kronberg
Hat mal jemand gefragt warum ausgerechnet diese Geräte (z.B DX7 mit DX Programmer, Emulator II, 4x PCM70, div. EMS Geräte, Synclavier, Apple PowerMac und MacPro) angeschafft wurden? Geld shien kein Rolo zu spielen.

_________________
"Dunkel ist Ihrer Rede Sinn."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Feb 2011, 17:36 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 13:02
Beiträge: 3514
Wohnort: Rodgau
Geld spielte damals bei den öffentlich-rechtlichen eigentlich keine große Rolle. Der Komponist wurde mit dem Werk beauftragt, hat seinen Bedarf an Technik eingereicht und dann wurde das vom Toningenieur und Studioleiter abgesegnet und das Zeugs wurde angeschafft.
Das Synclavier 9600 gehörte allerdings zu einem anderen Studiobereich nebenan, im Studio für elektronische Musik standen nur zwei große Fairlight-Systeme CIIIx mit 16 und 32 Stimmen, die aber momentan nicht aufgebaut sind. Vieles ist ja noch eingemottet und wird wohl irgendwann in der Tonne landen.
Es hätte nicht viel gefehlt und der Synthie 100 nebst all den anderen schönen Sachen wäre in den Container geflogen.
Kann auch gut sein, das dies noch passiert. Denn wenn für ein Museum kein Geld da ist und sich kein sicherer Sponsor findet, wäre eine schnelle Entsorgung der Gerätschaften der billigste und leiseste Weg, um sich vor der Verantwortung und den damit verbundenen Kosten zu drücken. Man erwähnt das Studio ja auch ganz bewußt nicht, um nicht noch schlafende Hunde zu wecken.
Würde man das Equipment offiziell verkaufen, gäbe es ganz sicher einige laute Aufschreie der Empörung...
Ich kann jedem nur raten, das Studio möglichst bald zu besuchen, so lange es noch geht. Der herzensgute Volker Müller wird das ja auch nicht ewig machen können. Er war über viele Jahre lang hinweg der leitende Tontechniker dort und kennt alle Arbeitsweisen, die Musiker und kann die ganze alte Technik noch bedienen. Man kann ihn sogar Löcher in den Bauch fragen und er gibt mit einer Engelsgeduld bereitwillig Auskunft -ganz toll.

_________________
http://bernd-michael-land.com/
http://aliens-project.de/blog/
https://www.facebook.com/bernielandmusic
https://www.facebook.com/groups/bmlfans/
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd-Michael_Land


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Feb 2011, 18:23 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 09:10
Beiträge: 316
Wohnort: Kronberg
Bernie hat geschrieben:
und sich kein sicherer Sponsor findet, wäre eine schnelle Entsorgung der Gerätschaften der billigste und leiseste Weg
Ich habe einen Bekannten, der eine Entsorgungsfirma hat. Der kann bestimmt einen Spezialpreis für den Schrott machen :mrgreen:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 9. Feb 2011, 01:56 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 5. Dez 2010, 04:18
Beiträge: 363
Wohnort: im schönen Darmstadt
Hi :shock: :oops: :P

DA wär ich auch gerne dabei gewesen !!
Ist das wirklich wahr ?? Wollen die Herrschaften das ganze feine Material vernichten ??
Das gehört meiner Meinung nach in die Liste des Weltkulturerbes !!
Leider wurde ja das Studio des Herrn Hermann Heiss auch von Darmstadt nach Karlsruhe
"verschleppt" ist dort aber in einem gebührenden Rahmen wenigstens noch
zu bestaunen: http://biblio.zkm.de/heiss/

Dieser hatte Anfang der 50er Jahre ein ziemlich inovatives Elektronisches Studio
hier eröffnet, was nach seinem Tode zum Glück konserviert wurde, im Gegensatz
zu einem weiteren Pionier der elektronischen Instrumente der ebenfalls,
allerdings in den 20er und 30er Jahren, in Darmstadt wirkte:
Jörg Mager

Insgesamt kann Darmstadt über eine ziemlich bewegte Geschichte im Bereich
Neue Musik zurückblicken, angefangen von Herrn Mager über Heiss und Stockhausen
und viele andere die in den 50er und 60ern hier sich zu den Internationalen Ferienkursen
und den Kranichsteiner Tagen für Neue Musik einfanden :D

Leider ist von den Gerätschaften des Jörg Magers ausser einigen schriftlichen Dingen
nichts weiter erhalten geblieben ... Schande für die Kultur-Verantwortlichen hier
und anderswo ... :?

Vielen Dank für die herrlichen Bilder !!

LG n-Orb

_________________
Mein Raum - :D - fresh plugins


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 9. Feb 2011, 07:55 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 13:02
Beiträge: 3514
Wohnort: Rodgau
n-Orb hat geschrieben:
Hi :shock: :oops: :P

DA wär ich auch gerne dabei gewesen !!
Ist das wirklich wahr ?? Wollen die Herrschaften das ganze feine Material vernichten ??

Dann nehme doch an der nächsten teil.

_________________
http://bernd-michael-land.com/
http://aliens-project.de/blog/
https://www.facebook.com/bernielandmusic
https://www.facebook.com/groups/bmlfans/
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd-Michael_Land


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 9. Feb 2011, 08:58 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 09:10
Beiträge: 316
Wohnort: Kronberg
n-Orb hat geschrieben:
Schande für die Kultur-Verantwortlichen hier und anderswo

Natürlich. Aber was kann man denn erwarten? Immer wenn z.B. ein sog. Kulturhöhepunkt ausgerichtet wird, oder auch nur ein einfaches Stadtfest, kommt die gleiche Auswahl. Wer von den Kulturverantwortlichen kommt denn mal auf die Idee elektronische Musik ins Programm aufzunehmen? Es ist immer dfie Klassik (IMHO ziemlich ausgelutscht. Immer die selben Stücke ein weeenig anders interpretiert) oder Dixieland-Jazz oder zum Schluss noch Coverbands, je nach Geschmack mit Gassenhauern aus der Skihütte oder aus den 60-80ern. Das gefällt dem Volk und man eckt nicht an. :roll:
Elektronische Musik ist wie (früher) Comics: Als Kunstform nicht allgemein anerkannt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 9. Feb 2011, 09:31 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 13:02
Beiträge: 3514
Wohnort: Rodgau
Es geht nicht ums Wollen, sondern ums Können, denn es ist alles eine Frage der Kosten. Man könnte das Studio in dem neuen Medientempel unterbringen, die miete allerdings würde schon 5000 Euro / Monat betragen. Wenn man dann noch Vorführungen machen möchte, benötigt man dazu auch noch einen musikalischen leiter sowie einen Tontechniker, das macht summa-summarum rund 150.000 Eurönchen im Jahr.
Findet sich kein Sponsor, könnte man auch nur einen kleineren Teil der Geräte ausstellen, was aber ziemlich unspektakulär wäre und einfach keinen Sinn ergibt.
Andererseits werden zig Millionen von den öffentlich-rechtlichen über die GEZ abkassiert, dann sollte man für die Erhaltung von seltenem Kulturgut auch etwas übrig haben.

_________________
http://bernd-michael-land.com/
http://aliens-project.de/blog/
https://www.facebook.com/bernielandmusic
https://www.facebook.com/groups/bmlfans/
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd-Michael_Land


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 9. Feb 2011, 10:38 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 5. Okt 2010, 23:00
Beiträge: 787
Wohnort: Frankfurt&Rheinhessen
synclayr hat geschrieben:
n-Orb hat geschrieben:
Schande für die Kultur-Verantwortlichen hier und anderswo

Natürlich. Aber was kann man denn erwarten? Immer wenn z.B. ein sog. Kulturhöhepunkt ausgerichtet wird, oder auch nur ein einfaches Stadtfest, kommt die gleiche Auswahl. Wer von den Kulturverantwortlichen kommt denn mal auf die Idee elektronische Musik ins Programm aufzunehmen? Es ist immer dfie Klassik (IMHO ziemlich ausgelutscht. Immer die selben Stücke ein weeenig anders interpretiert) oder Dixieland-Jazz oder zum Schluss noch Coverbands, je nach Geschmack mit Gassenhauern aus der Skihütte oder aus den 60-80ern. Das gefällt dem Volk und man eckt nicht an. :roll:
Elektronische Musik ist wie (früher) Comics: Als Kunstform nicht allgemein anerkannt.


Allgemeine Anerkennung und zeitgenössische Kunst schließt sich meist aus, da in der Regel ein Verlassen von ausgetrampelten Pfaden, ein auf zu neuen Ufern, Visionen, Ausblicken - Motor ist.

Was passiert wenn man elektronische Musik für den $ € Massengeschmack kompatibel machen will , haben einige von uns sicher miterlebt: Beispiel Techno Anfang der 90er Jahre: Verleugnung der Wurzeln, Machtergreifung der Dilettanten, Kommerz-Loveparade und Volkspopmusik im Pseudo-Technogewand usw.

Man findet dafür auch schöne Lehrstücke in der Geschichte.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 9. Feb 2011, 10:51 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 5. Okt 2010, 23:00
Beiträge: 787
Wohnort: Frankfurt&Rheinhessen
Hier eine wunderbare Notiz, die ich im Studio für elektronische Musik entdeckt habe:

Der Geschmack ist von zwei Seiten her bedroht:

von den Massen, die ihn nivellieren,

und von der Intelligenz,
die ihn aus Skepsis verloren hat.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. Feb 2011, 01:04 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 5. Dez 2010, 04:18
Beiträge: 363
Wohnort: im schönen Darmstadt
Hi :)

tja ... da habt ihr leider Recht was die allgemeine Wertschätzung von
Randerscheinungen, nicht nur in kulturellen Bereichen, angeht :(
Allerdings glaube ich das zumindest die "Einlagerung" des Studios in Köln
für "bessere Zeiten" irgendwie mach-und finanzierbar wäre ... wenn man nur wollte.

es geht mir dabei auch in erster Linie nicht "nur" um die neueren Gerätschaften
(wie der angesprochene DX7 u.ä.- den hat ja mancher noch aktiv im Equipment)
sondern um die speziell angefertigten Geräte, schliesslich blickt das ganze
auf eine ziemlich lange Entstehungsgeschichte zurück, als 1951 Herbert Eimert
und Werner Meyer Eppler den Grundstein dazu legten. Seitdem haben viele wichtige
Persönlichkeiten aus dem Bereich der "ernsten" Neuen Musik darin gearbeitet, es war
ja Jahrelang eines DER Zentren weltweit ...

Damals hatte noch niemand auch nur daran gedacht das ein paar Jahrzente
ganze Herscharen, zumeist jugendlicher Musikanten, sich dieser Art der
"Musikerzeugung" bemächtigen und den ganzen Techno-zauber zu diesen
kommerziellen Ballon aufblasen würden :mrgreen:

Naja ... vielleicht geschehen ja noch Zeichen und Wunder und jemand nimmt sich
dieser Schätze an ... Bernie, hast Du nicht irgendwo noch ne "Ecke" frei ?? :wink:

Aus aktuellem Anlass möcht ich noch auf die jetzt noch bis Ende Februar
stattfindenden Tage für Neue Musik hinweisen !

Da sind einige intressante Konzerte dabei, alles ohne Eintritt und nur ein paar
Steinwürfe von Frankfurt entfernt :)
(Ich werde sicherlich bei dem einen oder anderen Termin anwesend sein)

LG n-Orb

_________________
Mein Raum - :D - fresh plugins


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Neue Klassik?
BeitragVerfasst: 5. Mär 2011, 10:57 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 09:10
Beiträge: 316
Wohnort: Kronberg
ich hat geschrieben:
die Klassik (IMHO ziemlich ausgelutscht. Immer die selben Stücke ein weeenig anders interpretiert)

Heute entdeckt: Benyamin Nuss (http://www.benyamin-nuss.de/home/) spielt Spielkonsolenmusik in klassischer Interpretation:
[youtube]oDcH2NPcn6I[/youtube]
#changeofmind


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. Mär 2011, 14:28 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 13:02
Beiträge: 3514
Wohnort: Rodgau
wie cool ist das denn...

_________________
http://bernd-michael-land.com/
http://aliens-project.de/blog/
https://www.facebook.com/bernielandmusic
https://www.facebook.com/groups/bmlfans/
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd-Michael_Land


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Datenschutzerklärung und Impressum