Elektro-Kartell
Elektro-Kartell
Forum
EK-Lounge
EK-Lounge Sessions
Aktuelle Zeit: 21. Okt 2018, 02:07

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ein Hallo auch von mir
BeitragVerfasst: 9. Mär 2012, 23:20 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)
Benutzeravatar

Registriert: 9. Mär 2012, 18:00
Beiträge: 49
Wohnort: Würzburg
Hallo Bernie, hallo nach FFM und alle die hier sind aus Würzburg

irgendwann vor Jahren hab ich die Alien-Seite von Bernie entdeckt -
jetzt hab ich mal Zeit wieder für Musik und natürlich gleich wieder Bernies Seite angesurft...
und endlich einen Forenaccount hier angelegt :lol:

wie oft bei EM-Musikern ist bei mir auch der Hardware-Fetischismus nicht zu übersehen :-)
trotzdem versuche ich dabei die Musik als solches (das Produkt das entsteht)
für sich betrachten zu können -ohne Hardware-Verliebtheit
Preisangaben in meiner Bio sind nicht deshalb erwähnt weil ich damit angeben möchte
sondern, damit man sieht, was das früher alles mal gekostet hat...
das ist aber heute auch nicht viel anders, wenn man aktuelle Technik möchte,
ich bin da aber schon lange ausgestiegen -ich mag sowieso die älteren Teile
und meine Arbeitsweise ist auch deshalb old-fashioned - bin kein Freund von
all in the Box Arbeitsweise...

das Forum hier ist ein kleiner Kreis - da das Thema speziell ist, aber je kleiner der Kreis,
desto näher kommt man sich, daher schreibe ich auch etwas mehr hier in der Neuvorstellung,
als in anderen grossen Foren üblich, wo tausende Leute drin sind, da fasst man sich dann eher kürzer

Mein musikbiographischer Werdegang war evt. etwas für normale Musiker ungewöhnlich,
für Leute die in der Electronic-Szene drin sind, dürften meine Steps of Music aber gar nicht so fremd sein,
vielleicht findet sich der eine oder andere sogar darin wieder,
ich erzähle es in Stichpunkten, sonst wirds zu lang... :D

geb. Juli 65

1982
Erstkontakt durch Musikhören: sehr spät mit 17 Jahren - erste MC im Walkmen:
Alan Parsons Project - EVE (daher hängen die Coverfotos bei mir heute noch im Studio)

1982-1984
Phase intensiven Musikhörens - jeden Tag ein paar Stunden
ein Kumpel schmeisst mir ca. 50 Platten seiner Sammlung auf den Tisch - alles erlesene Teile,
ich von nix eine Ahnung habend, hab sie verschlungen:
von Journey bis Pink Floyd, von J.M. Jarre bis Styx es waren sehr geile Platten, aber alles nicht das typische
Chart-Zeug - bloss gut !

1984 - hab ich mir die Klampfe meiner Schwester gegriffen - die schon jahrelang in der Ecke stand -
und hab drauf rumgeklampft, Gitarren faszinieren mich bis heute...

1985 - in einem Kaufhaus im Dez. 1985 die Zeitschrift "Keyboards" entdeckt - die mit dem Weihnachtsmann drauf -
nur Bahnhof verstanden was da drin stand: Sampler, Midi, analoge Filter, Flankensteilheiten - nix geblickt
und genau das hat mich gereizt - und ich wusste: Das ist es !

1986 - Kauf eines IBM-PC für 3000DM mit 8088 Prozessor und 2 x 360kb Diskettenlaufwerk
+ 80MB Festplatte für 800DM von Miniscribe (laut wie Sau !) und
jetzt kommts: ein MPU-401 Interface !
ich wollte mit dem PC Musik machen, obwohl der Atari der Musik-Computer war - ok - war ich halt ein
bisschen zu früh dran mit dem PC... hatte dann auch einen Dos-basierten Sequenzer gefunden - damit die ersten Schritte gemacht - war irre spannend

1988 - Kauf eines neuen DX7-II D mit SPX90-II für ca. 5500DM (ging nur mit Nebenjob...)
dazu die Publikationen von Peter Gorges über die FM-Synthese - das hat mir dann endgültig den Rest
gegeben - es gab kein zurück mehr :D

1988 - 3 Jahre Liveerfahrung in einer Punk-Band - spielte da eine Hammond B100 (Transistor) mit Leslie-Kabinett und Crunch-Master zum anzerren - Hammond und Leslie gebraucht für ca. 1500DM, in der Band erste Erfahrungen mit Studioaufnahmen: damals hatten bezahlbare Studios nur 8-Spur Fostex....aber da lernt man das mikrophonieren eines Schlagzeugs wenn man wenig Spuren hat und das Mischen...war sehr aufschlussreich - man vergisst oft wenn man Platten aus den 70igern hört, das die alle nur 8 Spuren zur Verfügung hatten...und es klang trotzdem ...

1989 - soweit ich mich erinnern kann waren die nächsten Geräte ein Poly61 (wieder verkauft) und ein Yamaha CS15 (unverkäuflich :D ) - in diesem Jahr hab ich einen Electronic-Musiker kennengelernt, der mich in die Welt der analogen Synthesizer eingeführt hat: er hatte damals Geräte wie CS-40M, Jupiter 6, MS-10, MS-20, Monopoly
das waren alles Teile die für mich faszinierend waren, da ich bisher nur die digitale Welt kannte - die Teile hatten Drehknöpfe und keine Speicher: einfach Hammer -und der Klang war für meine FM Ohren natürlich was völlig anderes - einfach geil - jetzt kam ich auch mit Musikern aus dieser Welt in Kontakt, die ich vorher nie gehört hatte: Vangelis, Schulze, TD - sehr geil...

1990 - Kauf eines Mischpultes - ein Rackmischer Roland M-480 - 2400DM - seit dieser Anschaffung nur noch selten neues Equipment - es kam dann so nach und nach immer mehr dazu: Akai S-950, der 1. Expander ein U-110, und: ein Microwave ! - der Snap Sound...hmm - der MW Bass ist einfach sahnig geil - DW8000, Crumar Bit 01 - und es ging immer weiter...

1993 - Umzug in eine andere Wohnung - meine 25qm Behausung hat nicht mehr gereicht :D :D - ich zog in eine Dachwohnung mit ca. 50qm - in der bin ich heute noch ! der Platz ist ok und die Geräte wurden ja dann auch kleiner... :D - 1993 ist auch das Jahr der Firmengründung des MSW-Studio - seid 2000 biete ich aber keine Dienstleistungen mehr an - in der Techno-Ära hab ich sehr viel CD-Anfertigungen für alle möglichen Kunden gemacht - es waren vorwiegend Schnittarbeiten - ganz selten Produktionen - Mitte der 90iger Jahre fand ich persönlich die Technowelle für mich unerträglich: Charthits wie: eins zwei Polizei, drei vier Grenadier - ne das war nicht mein Ding - vor allem durch meine durch die Berliner Schule verwöhnten Ohren -die wollten sowas nicht hören....
deshalb gingen meine eigenen Musikaktivitäten Richtung chillige Sachen, die Leidenschaft für Dance kam erst Jahre später

1995 - im Februar: Anschaffung eines Marantz CDR-1 CD-Recorders - gebraucht: 7000DM -
mit diesem Gerät hatte ich die nächsten 5 Jahre das Monopol in Würzburg für CD-Einzelanfertigungen in
kleinen Stückzahlen ! Zusammen mit einem Philipps CD-Player der bestimmte Ausgänge hatte, konnte ich
CD`s spiegeln - ohne die Tracks händisch mit der Taste hochdrücken zu müssen - Recorder für PC`s waren noch lange nicht am Markt... die kamen erst 1998 und es dauerte noch 2-3 Jahre bis die Masse damit umgehen konnte
meine ersten CD-Rohlinge bestellte ich bei Soundman in Berlin: 30 DM das Stück !!!
auf so einer Soundman CD hab ich dann auch meine 1. CD gemastert, für die ich einen Vertrieb fand - direkt aus dem Mischpult auf den Brenner... ohne Kompressor - nix sonst... :D



1996 - Anschaffung von Soundscape - ein 8 Spur Schnittsystem - relativ unbekannt aber sehr zuverlässig
war damals unterhalb von Protools angesiedelt vom Preis her - 7000DM ohne Festplatte...
die Verbindung mit dem digitalen SChnittplatz und dem CD-Brenner war genial - ich konnte so Geld verdienen -
da es schon Ende der 90iger wenig Aufträge für Studios gab - aber digital schneiden und CD brennen konnten die wenigsten !
kurz vor dem Soundscape hatte ich mir noch eine Tascam 8-Spur gekauft für 2000DM - kam als Bahnfracht...:-)
hab ich behalten und hab sie heute noch - eine Vinyl drauf überspielen und schauen wie das Stereospektrum sich aufspreizt - einfach ein Traum !
Das Soundscape aber hat mich so stark geprägt, wie kein anderes "Instrument" - und ja - ich begreife einen digitalen Schnittplatz als Instrument - das versteht man evt. erst wenn man eine Art Beziehung zu dieser Arbeitsweise erlangt hat - das schönste an dem System: Du schaltest es ein und es funktioniert... kein Betriebssystem kann Dich ärgern - der PC dient nur zur Steuerung - ein von BBC entwickeltes System das nur durch Zufall den Weg in den Vertrieb gefunden hat - ich verwende es heute noch obwohl völlig veraltet - aber wenn ich heute Threads in Foren lese und die Leute sich über Probleme mit Computer und Musikmachen unterhalten... dann denke ich: hat sich nicht viel geändert... ich habe dann noch einige SSC-Units gebraucht nachgekauft - erst voriges Jahr wieder über Ebay von HOFA Music - im Moment hab ich 15 Stück... crazy ? unbedingt ! 12 sind kaskadiert - 12x8 Spuren - 24 physikalische Eingänge und 48 Ausgänge... Wandler sind sehr sehr gut

1996-1998 es entstanden 2 weitere CDs - eine wurde auch mit der ersten CD von Albrecht Piltz rezensiert -
er schrieb über meine indische Produktion (meine 1. Produktion mit Stimme) Keyboards 4/1998 - :

Dirk läßt Synthesizer schwirren und Schellen klingen,
Michael steuert Violinen - und Sitar-Sounds bei,
und Andrea stimmt dazu traditionelle indische Ritengesänge an.
Richtig, mit einem Meditationsalbum haben wir es zu tun,
mit einem aber,
das in den für "New Age Music" reservierten Händlerregalen
fehlplaziert wäre.
Denn statt mit jenen Klangidyllen (plätschernde Bäche,
zwitschernde Vögel, plinkende Pianos),
die klare Köpfe beim Plattenkauf einen Bogen um
das NAM-Fach schlagen lassen,
lockt die mirakulöse Welt dieses Trios mit einer
ungemein klaren, wohltuend kühlen Atmosphäre -
von übertemperiertem "Kitsch" keine Spur !
Auch nicht übel: die '94er Vorstudie "Pearls of Love",
ein Fest für Fans des reinen Glöckchenklangs.
Es gibt sie also doch, die "guten" Meditationsalben."

Leider war die Produktion alles andere als kommerziell -sie war einfach zu gut für eine Chance einen Vertrieb zu finden... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

die indische Produktion war so aufwendig - das kann sich keiner vorstellen - ich hatte nur eine 1,6GB Harddisk zur Verfügung - die meiste Zeit verbrachte ich mit Dumps auf DAT Recoder und wieder zurück....
bei einer Änderung irgendwo mussten alle digitalen Arbeitsschritte die danach kamen von vorne gemacht werden...
aber trotzdem: es war die einzige Möglichkeit sowas im Alleingang auf diese Weise zu produzieren -
ich hab in 3 Ebenen gearbeitet: die 1. Ebene -was man sofort hört - das wichtige - 2. Ebene: der Hintergrund - das was drum rum ausschmückt - 3. Ebene - das hören dann nur noch die Kopfhörer - Fetischisten - ganz leise Passagen, die kaum wahrzunehmen sind - aber immer präsent

nach 2000 - kam ein Break - ich verlor meinen Brötchen-Job - der mein Studio im Prinzip die Basis der Existenz gab -
das hiess: Geld verdienen - nicht träumen - ich habe nur noch mein Studio abgestaubt... keine Chance mehr es zu benutzen... ich war nicht mehr angestellt und arbeitete damals wie auch heute als Freelancer -
erst 2011 hab ich wieder ein Soundscape eingeschaltet - und: es fuhr hoch und funktionierte - wie zu erwarten :D
in den Jahren des Nichtstuns hab ich aber trotzdem ab und an Hardware gekauft -
das wichtigste seid 2000 für mich war: ich kam nicht in Geldnot, und musste meine Hardware nicht verkaufen -
konnte meine Wohnung und mein Zuhause für mein Tonstudio behalten - was ich heute noch genauso liebe wie früher - evt. sogar mehr, weil ich weiss was es bedeutet wenn Du das alles verlierst.

Zur Zeit (03/2012) baue ich mein Studio etwas um und bringe alles wieder an den Start -
es werden PCs integriert mit eigenen Aufgaben (Gigasampler, MIDI-Sequenzer usw)
als Schnittstelle zwischen der Soundscape und der PC-Welt verwende ich ein Multiface von RME

Wer noch etwas von mir lesen möchte und auch ein paar Bilder gucken möchte:
http://www.msw-studio.de/musikproduktion/index.htm
die Bilder sind alle von 2001 - also nicht der aktuelle Stand - es hat sich aber nichts wesentlich geändert -
die Röhrenbildschirme sind jetzt Flachbildschirme und es kam auch noch was den Synth-Bereich angeht
einige Hardware dazu die ich vorwiegend im Jahr 2008 nachgekauft hab -
allein 5 Stück JV-1080 - noch einen Microwave I (jetzt 5 Stück), JD990...
die Geräte habe ich alle von Ebay geschossen - und immer persönlich abgeholt - was man dabei erlebt kann man sich fast nicht vorstellen -kann ich nur empfehlen- immer selbst abholen :lol: : als ich in Obernburg bei Frankfurt einen JV-1080 abholte stand Mike Staab vor mir - er war der Produzent von "das Omen" - der Formation "Magic Affair" - er erzählte mir einiges von seinem Privatleben und es war einfach irre die goldenen CDs an der Wand hängen zu sehen: Wahnsinn - für mich ist das eine Welt die mich aber eher als Zuschauer fasziniert - selbst im Mittelpunkt zu stehen ... hmm lieber nicht... :D - der JV lieferte einige Sounds zum Omen-Track - sind noch abgespeichert :D

Für meine Arbeitsweies für zukünftige Projekte ist das wichtigste ECHTZEIT,
dies ist auf Computer-Systemen nur durch teure (schnelle) Hardware zu erkaufen -
und für meine Anforderungen unbezahlbar - und selbst wenn die Software durch sehr teure Hardware
viele Prozesse in Echtzeit realisieren kann, fehlt es meist an der Schnittstelle zum Mensch,
also braucht es wieder grosse Mischpulte/Masterkeyboards mit Echtzeitsteuer-Devices - um diese "Software" zu steuern - ich bleibe da einfach ausserhalb ->>> RACKS, KABEL, PATCHBAYS sind meine Welt.
Sicher: Platz und Strom fressen sie - keine Frage - aber ich hab wirklich Echtzeit !

3 Tastaturen - (1 x Cyber6 + 2 x DX7-II) direkt vor mir im Zugriff - daneben 2 Kawai Midi-Mischer mit je 16 belegbaren Reglern... während die bereits aufgenommenen Spuren laufen - gehen ein Teil der Spuren direkt
über einen Playback-Mischer auf externe Effektgeräte wie Eventide 3000, PCM70 usw deren Parameter ich direkt über MIDI ansteuern kann - oder über eine Sherman Filterbank - während ich über die Tastaturen alle möglichen Synthesizer ansteuern und über Soundscape aufnehmen kann, kann ich bereits aufgenommene Spuren über die Effekte verfremden -
auch Sysex-Daten kann ich während der Aufnahme senden- heisst -den Sound selbst während der Aufnahme direkt verändern - desahlb sind Synthies die Sysex in Echtzeit können für mich sehr interessant -wie der Microwave I z.B. - also nicht nur allein wegen dem geilen Sound :)
Sicher: bei Dance -wenn alles auf den Punkt passieren muss - ist MIDI zu langsam und nicht tight -
dann arbeite ich auch mehr Step by Step - aber bei fliessenden Sachen, ist das einfach genial
vor allem wenn sich der Sound ständig ändert - das geht nicht mehr sample-basiert - die Samples sind einfach zu kurz :D - da muss man die Hardware einfach haben - mal eben ein Stack von 10-20 Sounds fliessen und verändern zu lassen - da bekommt ein PC-basiertes System, das alle Sounds intern erzeugen soll und gleichzeitig verändern soll sehr schnell an seine Grenzen

hmmmjaaa - bisschen verrückt bin ich schon - aber das kommt aussergewöhnlichen Ergebnissen zugute... :mrgreen:

Social Media hab ich bisher nicht genutzt -
kein myspace, kein facebook, kein twitter - nix in youtube...
auch das solls geben :D
kommt aber vielleicht noch...
aber ich muss ehrlich zugeben - ich mag lieber Foren - hat was - !

meine Ziele was Musik angeht:
kommerzieller Erfolg ist nicht geplant - Musik von innen her heraus machen, ohne Blick auf Verkaufsfähigkeit
nette Kontakte knüpfen - gleichgesinnte - sich austauschen - Spass haben
Musik machen als Energiequelle für den Alltag,
wenn die Studiotür aufgeht - im Paradies sein :D
no Drugs, no Alc - only analoge Filter und Sound - direkt aus dem Synth-Ausgang :P

stay tuned :D

und hier noch ein g..les Vid von Vangelis:
http://www.youtube.com/watch?v=enqSSs8PRmk :D :D


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ein Hallo auch von mir
BeitragVerfasst: 10. Mär 2012, 12:34 
Offline
EK-Core (1000+)
EK-Core (1000+)
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2002, 16:06
Beiträge: 1463
Wohnort: Langenselbold
Hallo Dirk, herzlich Willkommen im Elektro-Kartell. Vielen Dank für Deine interessante Vorstellung hier gibt es noch mehr ältere Semester :lol:

_________________
www.imaginary-landscape.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ein Hallo auch von mir
BeitragVerfasst: 10. Mär 2012, 17:16 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 13:02
Beiträge: 3505
Wohnort: Rodgau
Auch von mir ein herzliches Willkommen!
Danke für deine ausführliche Vorstellung, dein musikalischer Werdegang ist sehr interessant zu lesen. So detailiert hat sich hier noch niemand vorgestellt. Freut mich!
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
http://bernd-michael-land.com/
http://aliens-project.de/blog/
https://www.facebook.com/bernielandmusic
https://www.facebook.com/groups/bmlfans/
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd-Michael_Land


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ein Hallo auch von mir
BeitragVerfasst: 10. Mär 2012, 20:41 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 5. Okt 2010, 23:00
Beiträge: 787
Wohnort: Frankfurt&Rheinhessen
Ein Hallo auch von mir - wir sehen uns auf der nächsten Lounge?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ein Hallo auch von mir
BeitragVerfasst: 11. Mär 2012, 03:32 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 5. Dez 2010, 04:18
Beiträge: 359
Wohnort: im schönen Darmstadt
Hallo Microwave2012 :)

da sag ich doch auch gerne herzlichstes Willkommen Bild
fühl Dich wohl hier bei uns :)

_________________
Mein Raum - :D - fresh plugins


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ein Hallo auch von mir
BeitragVerfasst: 12. Mär 2012, 18:48 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)
Benutzeravatar

Registriert: 9. Mär 2012, 18:00
Beiträge: 49
Wohnort: Würzburg
ein ganz liebes Hallo zurück an alle -

hab wieder einige Stunden hier gelesen - langsam lerne ich die verschiedenen Accounts auch so nach und nach unterscheiden - bin auch schon gespannt auf reale Treffen - !

hab hier einen Thread gestartet - der euch mit Sicherheit etwas "Arbeit" :mrgreen:
und Diskussions-Stoff gibt - bin schon neugierig :lol:

viewtopic.php?f=25&t=4262

have fun
dirk

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ein Hallo auch von mir
BeitragVerfasst: 18. Mär 2012, 03:12 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 18. Sep 2005, 23:41
Beiträge: 891
Wohnort: NRW
hi du bist würzburger? wieso kenn wir uns dann nicht :P
dacht schon hier in der gegend gibts keine hardware user mehr ^^

willkommen im forum :)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Datenschutzerklärung und Impressum