Elektro-Kartell
Elektro-Kartell
Forum
EK-Lounge
EK-Lounge Sessions
EK-Digital
EK-Digital Online Label
 * Registrieren  * Anmelden 
* FAQ    * Suche
liveambient
Live Ambient Scene
Aktuelle Zeit: 19. Jan 2018, 13:48

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Jun 2004, 13:56 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
hast du schon mal www.versiontracker.com probiert?
einfach mal mit audio editor oder ähnlichem..

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Jun 2004, 14:43 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 13:02
Beiträge: 3481
Wohnort: Rodgau
Auch von mir ein herzliches Willkommen!
Habe immer ein bischen technische Probleme in die Rubrik Forum und Off-Topic reinzukommen, diesmal gings wieder.
Jou, der Neuron ist schon ein feines Teil, den möchte ich nicht mehr missen.

_________________
http://bernd-michael-land.com/
http://aliens-project.de/blog/
https://www.facebook.com/bernielandmusic
https://www.facebook.com/groups/bmlfans/
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd-Michael_Land


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Jun 2004, 14:48 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
das problem hab ich auch.. ist wohl normal..
beim marktplatz dauerts immer, klappt aber..

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Jun 2004, 16:34 
Bernie hat geschrieben:
Jou, der Neuron ist schon ein feines Teil, den möchte ich nicht mehr missen.


Ist es, aber ein paar kleine Zipperlein hat er schon. Die Parsets 6-8 (Woodwinds, extreme Pads und Loop Factory) dulden keinen zweiten Resynator - zumindest bei mir reagiert der andere Resy nicht mehr auf Parameteränderungen und klingt auch anders, als wenn man den Resy mit den oben beschriebenen Parsets reaktiviert (hört man am besten im Stereomodus). Auf der Neuron-Seite hat mir jemand erzählt, das irgendwer von Hartmann das auf der Messe in FFM als Software-Problem bezeichnet hat. Auf meine e-Mail-Anfrage ist diesbezüglich nur standardmäßig nach Motto "haste auch Version 1.5 installiert" geantwortet worden. Bin ein wenig verwirrt - ist das bei deinem Teil auch so oder hab' ich ne Montagsversion auf'm Schreibtisch stehen?

Bei deinem Equipment läuft mir übrigens der Sabber die Lefzen runter...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Jun 2004, 17:04 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 13:02
Beiträge: 3481
Wohnort: Rodgau
swastie hat geschrieben:
Auf meine e-Mail-Anfrage ist diesbezüglich nur standardmäßig nach Motto "haste auch Version 1.5 installiert" geantwortet worden. Bin ein wenig verwirrt - ist das bei deinem Teil auch so oder hab' ich ne Montagsversion auf'm Schreibtisch stehen?

ich checke das mal ab. Ich hab das 1.5er OS jetzt schon ne Weile drauf, es sind auch einige Bugs nun weg.

_________________
http://bernd-michael-land.com/
http://aliens-project.de/blog/
https://www.facebook.com/bernielandmusic
https://www.facebook.com/groups/bmlfans/
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd-Michael_Land


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 2. Aug 2004, 01:13 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)
Benutzeravatar

Registriert: 31. Jul 2004, 12:52
Beiträge: 38
Wohnort: ffm
Eigentlich wahr. Wieso nicht einfach mal sagen, wer man ist. Bin ja auch neu hier.
Also: N'Abend. Ich bin die Monozelle, lebe in Frankfurt am Main, meinem Geburtsort.

Musikalisch bin ich eigentlich Bassist, mit einer gewissen Ausbildung, wenn auch nicht staatlich, seit ca. 20 Jahren praktizierend. Wer jetzt denkt, ich wäre ein Fuddel-Virtuose, irrt. War nie richtig mein Ziel, um es zuzugeben...
Als ich in einer Musikstunde in der Schule das Album "Switched On Bach" von Wendy/Walter Carlos zu hören bekam (wir haben das als Stoff gehabt, man höre!), war ich infiziert von den elektronischen Kisten mit den vielen Knöpfchen. Ist das cool oder was...

Danach kaufte ich mir erstmal ein paar Kopfhörer und Platten von Kraftwerk, JM Jarre, Thomas Dolby und hörte alles, was damals Elektro genannt wurde und verfolgte enthusiastisch die Sendung "Sounds vom Synthesizer" auf dem Radiosender HR3. Dazu jammte ich auf meinem Casio VL-1, was ja eigentlich schon fast ein Modularer ist... ;-) Der Commodore VC-20 hielt auch für ein paar "Soundexperimente" her. Ich fands damals sensationell... es gibt aber keine Tondokumente, welch ein Segen...
Dann--- ca. 1988.... Mein erster "richtiger" Synth war ein Yamaha TX81Z, zum Aufnehmen hielt ein Tascam Portastudio 4-Spur her (jesses mein Zivi-Gehalt ging druff), zum Triggern benutzte ich den Roland TR-626, jawoll. Es folgte ein kleines R-100 von Yamaha, der Roland D5 und ein BOSS R-8 Mischer zum Erzeugen von weißem Rauschen. :D
Später diente der C-64 mit "C-Lab Supertrack" (auf ROM-Steckkarte... kennt einer noch C-Lab? Heißt heute Emagic...) als MIDI-Studio, damit habe ich ziemlich lange herumgebastelt.

Inzwischen sieht es so aus: Beruflich bin ich Illustrator und zimmere grafische Dienstleistungen für Indie-Bands und hin und wieder eine Werbeagentur.
Hin und wieder remixe ich auch mal etwas, und mit ein wenig Glück wird es sogar veröffentlicht... Es hat sich in den Jahren einiges angesammelt... Mein Hobby besteht inzwischen aus:
Yamaha TX81Z
Roland D5 (als Masterkeyboard)
E-MU Virtuoso
Access Virus b
Yamaha EMT-10 (würg... aber ganz netter Lo-Fi-Chor)...
Akai S-2000
Lintronics Minimoog
Korg Mono/Poly
Moog The Rogue
Korg MS-20
Roland SH-7
Oxford Synthesizer Company OSCar
MFB Kult
Yamaha RY-30

Effekte: t.c. electronics M-One, Line6 Pod, diverse Fußtreter, deren Namen zu nennen ich mich schäme...
Yamaha 01v Digitalmischer
Mac G4 mit Cubase VST 5.1

Musikalische Einflüsse: Skinny Puppy, Nine Inch Nails, Curve, Underworld, Brian Eno plus Dunstkreis, Jarre, Dolby, Kraftwerk... um die wichtigsten zu nennen...

Das war's soweit... :) (Verbeugung... links ab von der Bühne)

--- monozelle ---


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Aug 2004, 01:31 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
hassu auch irgendwo musik zu hören?
online oder ...?
wie zufrieden macht dich der sh7?..

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Aug 2004, 02:15 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)
Benutzeravatar

Registriert: 31. Jul 2004, 12:52
Beiträge: 38
Wohnort: ffm
Moogulator hat geschrieben:
hassu auch irgendwo musik zu hören?
online oder ...?
wie zufrieden macht dich der sh7?..


ja, es gibt tatsächlich ein paar Schandtaten von mir im Netz...

- Auf "www.dasich.de" habe ich 2 remixe platziert... "Aura" und "Kindgott". Musst Dich durchklicken, findest Du unter "Audio"... :)

- und einen Remix von einem Curve-Song:
http://www.monozelle.de/mp3/Curve_Unrea ... ozelle.mp3

Anmerkung: bei Remixen übernehme ich generell nur die Gesangsspuren. Den Rest mache ich selbst, inklusive aller Sounds. Diese 3 Mixe wurden sogar in völliger Unkenntnis des jeweiligen Original-Songs gemacht... hihihi... :-D

Der SH-7? Ich liebe ihn. Klingt angenehm "unmodern", schrullig, old-fashioned, warm, geil. War mein erster Analoger, auf dem Teil habe ich "gelernt", inzwischen bediene ich ihn, ohne zu überlegen... Hat nicht den Bassdruck eines Moog, aber dafür gibts ja Moogs. Kreischt nicht wie ein MS-20, aber dafür gibts ja... genau. Interessanter Sync, ist das eigentlich "Soft-Sync"? Gut für Oberton-Experimente wie bei Underworld's "Rez" oder für Sounds a la "Being Boiled" oder "Warm Leatherette", finde ich. Der ist in JEDEM Song dabei, ich mache fast alles damit, Leads, FX, Bässe, Percussions... hat leider in manchen Poti-Einstellungen die Angewohnheit, ein bißchen zu rauschen. Selbst eine Generalüberholung hat nichts daran geändert... aber sonst: 9,9-Periode Punkte von 10.
:) Wie alles: Geschmackssache.
Manche behaupten, die Envelopes seien beim System 100 oder beim SH-5 knackiger... ich hab mich bisher nie beklagen können, mir fehlen aber auch die Vergleichsmöglichkeiten zu anderen SH-Kisten...
Vor ein paar Monaten habe ich einen Menschen über E-Mail kennengelernt, der seinen SH-7 verkaufen wollte - und ihn nicht losbekam!... Sollte aber auch um die 1000 Hühner kosten... immerhin in super Zustand... trotzdem, naja... (schulterzuck)... einen zweiten brauch ich nicht...

--- monozelle ---


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 2. Aug 2004, 07:55 
Offline
Forenmitglied (50+)
Forenmitglied (50+)
Benutzeravatar

Registriert: 16. Apr 2004, 15:48
Beiträge: 54
Wohnort: Köln
monozelle hat geschrieben:
diverse Fußtreter, deren Namen zu nennen ich mich schäme...


Brauchste nich, hab auch ein paar Verzerrer für Gitarre und ein paar Bass Bodenpedale.

Und ein Zoom 8080 für Lo-Fi Sachen. :wink:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Aug 2004, 10:40 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
monozelle hat geschrieben:
Moogulator hat geschrieben:
hassu auch irgendwo musik zu hören?
online oder ...?
wie zufrieden macht dich der sh7?..


ja, es gibt tatsächlich ein paar Schandtaten von mir im Netz...

- Auf "www.dasich.de" habe ich 2 remixe platziert... "Aura" und "Kindgott". Musst Dich durchklicken, findest Du unter "Audio"... :)

- und einen Remix von einem Curve-Song:
http://www.monozelle.de/mp3/Curve_Unrea ... ozelle.mp3

Anmerkung: bei Remixen übernehme ich generell nur die Gesangsspuren. Den Rest mache ich selbst, inklusive aller Sounds. Diese 3 Mixe wurden sogar in völliger Unkenntnis des jeweiligen Original-Songs gemacht... hihihi... :-D

Der SH-7? Ich liebe ihn. Klingt angenehm "unmodern", schrullig, old-fashioned, warm, geil. War mein erster Analoger, auf dem Teil habe ich "gelernt", inzwischen bediene ich ihn, ohne zu überlegen... Hat nicht den Bassdruck eines Moog, aber dafür gibts ja Moogs. Kreischt nicht wie ein MS-20, aber dafür gibts ja... genau. Interessanter Sync, ist das eigentlich "Soft-Sync"? Gut für Oberton-Experimente wie bei Underworld's "Rez" oder für Sounds a la "Being Boiled" oder "Warm Leatherette", finde ich. Der ist in JEDEM Song dabei, ich mache fast alles damit, Leads, FX, Bässe, Percussions... hat leider in manchen Poti-Einstellungen die Angewohnheit, ein bißchen zu rauschen. Selbst eine Generalüberholung hat nichts daran geändert... aber sonst: 9,9-Periode Punkte von 10.
:) Wie alles: Geschmackssache.
Manche behaupten, die Envelopes seien beim System 100 oder beim SH-5 knackiger... ich hab mich bisher nie beklagen können, mir fehlen aber auch die Vergleichsmöglichkeiten zu anderen SH-Kisten...
Vor ein paar Monaten habe ich einen Menschen über E-Mail kennengelernt, der seinen SH-7 verkaufen wollte - und ihn nicht losbekam!... Sollte aber auch um die 1000 Hühner kosten... immerhin in super Zustand... trotzdem, naja... (schulterzuck)... einen zweiten brauch ich nicht...

--- monozelle ---


den sh7 verkäufer kenn ich auch,der will das schon seid jahren und tuts nicht ;)

sh5: kanste vergleichen, hab einen track gemacht (www.sequencer.de unter roland) der nur damit gemacht ist.. der bpf ist unerreicht ;)
schnelle hüllkurven: die ADSR im sh5 ist schnell, die andere nicht, weil nur AR. aber moog-schnell natürlich nicht.
wie immer.

softsync: das ist ,wenn man so sagen kann : noch nicht richtig gesynt.. also
meine worte hier:
http://www.sequencer.de/synthesizer-gru ... WHAT-47857

netter track übrigens..!

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Aug 2004, 11:22 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)
Benutzeravatar

Registriert: 31. Jul 2004, 12:52
Beiträge: 38
Wohnort: ffm
Moogulator hat geschrieben:
den sh7 verkäufer kenn ich auch,der will das schon seid jahren und tuts nicht ;)

Hm... hörte sich anders an... eher so nach: Ich mag das Teil nicht besonders, aber niemand will's haben... ich glaube, das war jemand aus Hamburg.
Moogulator hat geschrieben:
sh5: kanste vergleichen, hab einen track gemacht (www.sequencer.de unter roland) der nur damit gemacht ist.. der bpf ist unerreicht ;)...

Werd ich mir mal geben! :)
Moogulator hat geschrieben:

Klingt plausibel. Scheint dasselbe zu sein wie beim SH7.
Moogulator hat geschrieben:
netter track übrigens..!

Dankeschön. Welcher eigentlich? Deine Schraubereien bewundere ich ja schon über die Maßen (um das mal zurückzugeben), vor allem unter dem Gesichtspunkt: Wie zum Geier ist das gemacht? Wenn ich sowas höre, fühle ich mich immer so alt und uncool. ;) Allerdings muss bei mir schon hin und wieder mal eine kleine Melodei durchschimmern...
Ich bin nicht unbedingt jemand, der immer Sounds from outer space schraubt, dazu finde ich Pop einfach zu gut... :lol:

--- monozelle ---


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Aug 2004, 11:56 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
1) der isses. ich nenne aber dennoch seinen namen nicht.

4) thx.
alt bin ich leider auch schon ;)

ich bastel immernoch an der weltherrschaft.

naja..
kommen zeiten, kommen ratten..

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Aug 2004, 19:01 
Offline
Forenmitglied (50+)
Forenmitglied (50+)
Benutzeravatar

Registriert: 18. Jan 2003, 13:18
Beiträge: 50
Wohnort: irgendwo in Germany
:shock: Tach Monozelle-
willkommen-Dein Avatar is cool!
Gruß Blondeye

_________________
www.vfxwave.de
www.blondeye.de
www.blondeye.de/music.html


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 2. Aug 2004, 19:12 
Offline
Forenmitglied (50+)
Forenmitglied (50+)
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jun 2002, 00:55
Beiträge: 93
Wohnort: hell on earth
sonicwarrior hat geschrieben:
Brauchste nich, hab auch ein paar Verzerrer für Gitarre und ein paar Bass Bodenpedale.


so eins klemmt mittlerweile bei mir hinter jeder groovebox, die keinen eigenen verzerrer intus hat, ob boss ds-1, os-2 oder nobels dt-sn (mit noise-gate, absolut geil für vocals OHNE feedbackschleife...)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Aug 2004, 19:36 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)
Benutzeravatar

Registriert: 31. Jul 2004, 12:52
Beiträge: 38
Wohnort: ffm
blondeye hat geschrieben:
Dein Avatar is cool!


Dankeschön! :)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 3. Aug 2004, 08:41 
Offline
Forenmitglied (50+)
Forenmitglied (50+)
Benutzeravatar

Registriert: 16. Apr 2004, 15:48
Beiträge: 54
Wohnort: Köln
dietmar hat geschrieben:
ob boss ds-1, os-2 oder nobels dt-sn (mit noise-gate, absolut geil für vocals OHNE feedbackschleife...)


Meine sind:

Marshall Jackhammer JH-1
Marshall Guv'nor GH-2
Akai Shred o Matic (Mit Röhre & Pedal))
Zoom Tri Metal

Also alles eher die brachialere Abteilung, daher ist auch ein Hughes & Kettner Tubeman der neuesten Version auf meiner Liste.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Neuvorstellung
BeitragVerfasst: 3. Aug 2004, 09:49 
monozelle hat geschrieben:
Danach kaufte ich mir erstmal ein paar Kopfhörer und Platten von Kraftwerk, JM Jarre, Thomas Dolby und hörte alles, was damals Elektro genannt wurde und verfolgte enthusiastisch die Sendung "Sounds vom Synthesizer" auf dem Radiosender HR3.


w/th. dolby, da hast du bei mir jetzt einen fast vergessenen ohrwurm aus der versenkung geholt:

The Earth can be any shape you want it
Any shape at all
Dark and cold or bright and warm
Long or thin or small
But it's home and all I ever had
And maybe why for me the Earth is flat

da weiß ich doch glatt, was ich mir heute abend mal wieder anhören muss :D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Aug 2004, 11:05 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)
Benutzeravatar

Registriert: 31. Jul 2004, 12:52
Beiträge: 38
Wohnort: ffm
:D

Genau - Ist das nicht wunderbar?

"Here in England it's so green
martian men can move unseen..."

Ist mir persönlich unbegreiflich (bzw. megaschade), dass der Mann sich komplett aus dem aktiven Musikbusiness abgeseilt hat.

--- monozelle ---


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Aug 2004, 11:38 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2002, 23:15
Beiträge: 405
Wohnort: Solagon
wir marsianer sind nicht grün!! ;)

aber nunja, dieser sound ist very 80ies.. und die sind zzt verpöhnt.. es muss ja alles nach 70er klingen ;) *G*

_________________
Käsebrot ist ein gutes Brot.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Aug 2004, 16:08 
Offline
Forenmitglied (50+)
Forenmitglied (50+)
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jun 2002, 00:55
Beiträge: 93
Wohnort: hell on earth
Moogulator hat geschrieben:
wir marsianer sind nicht grün!! ;)

aber nunja, dieser sound ist very 80ies.. und die sind zzt verpöhnt.. es muss ja alles nach 70er klingen ;) *G*


das mag im rockbereich so sein, im elektronischen sind die 80er4 leider immer noch angesagt... buärks... anstatt mal neue impulse aufzugreifen wird immer auf altem schrott mit neuen techniken herumgeritten... :x


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Aug 2004, 16:58 
Offline
EK-Core (1000+)
EK-Core (1000+)
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2002, 16:06
Beiträge: 1455
Wohnort: Langenselbold
Hi Monozelle,

Zitat:
"C-Lab Supertrack" (auf ROM-Steckkarte... kennt einer noch C-Lab?


War das dieses Teil mit den zwei Programmen (Sequenzer und Notenprogramm), bei dem man den 64er ausschalten musste um von einem zum anderen zu kommen? Hatte mal so ein Teil für ziemlich viel Kohle (glaub so um die 1000 Märker damals). Fands aber nicht wirklich brauchbar, hab' mir dann später einen Steinberg Sequenzer (wie hieß das Teil nochmal??? irgendwas mit 16) gekauft - den ich noch bis in PC-Zeiten benutzt habe.
Ansonsten auch von mir ein herzliches Willkommen

Gruss HaDi

_________________
www.imaginary-landscape.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Aug 2004, 20:56 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)
Benutzeravatar

Registriert: 31. Jul 2004, 12:52
Beiträge: 38
Wohnort: ffm
Hi HaDi,

nee nee Du... mit Notendarstellung ging auf dem C-64 gar nix... :) Sprites hätten ja den ganzen Speicher weggeknuspert. Vielleicht später auf dem Amiga...
Das war ein patternorientierter Sequenzer (nicht ganz unähnlich dem "Creator" auf Atari, auch C-Lab, wenn ich nicht irre...), nur mit vieeeel weniger Speicherplatz... kann mich selber kaum noch dran erinnern. Nur Event-Listendarstellung. Mit den Funktionstasten rauf und runterscrollen... Pitch-Wheels waren pro Song nicht viele drin, weil die ja so viele Events fraßen... und sowas wie "Reduce Continuous Data" gab es nicht, das musste man alles per Hand erledigen... aber ich hatte wirklich eine Menge Spaß mit dem Ding! Und es funktionierte hervorragend, war ziemlich tight (ich sage "ziemlich")... und der 64er stürzte einfach niemals ab. War total geil, im Ernst. Lustigerweise war ich mit dem Ding total kreativ!

--- monozelle ---


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Aug 2004, 21:16 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)
Benutzeravatar

Registriert: 31. Jul 2004, 12:52
Beiträge: 38
Wohnort: ffm
dietmar hat geschrieben:
das mag im rockbereich so sein, im elektronischen sind die 80er4 leider immer noch angesagt... buärks... anstatt mal neue impulse aufzugreifen wird immer auf altem schrott mit neuen techniken herumgeritten... :x


Interessantes Statement. Klingt für mich erstmal total plausibel. Aber:

1. Entgegen der Meinung vieler waren die 80er musikalisch nicht komplett für die Füße. Zieht Euch mal rein, wie harmonisch komplex manche Popsongs damals waren ("Wouldn't It Be Good" von Nik Kershaw z.B.), welche unverwechselbaren Sounds damals geboren wurden, Punk, Wave, Elektro, U2-Edge mit seinem Delay-Geschraddel, DX7-Pianos, ob man's mag oder nicht... Sampling-Technologie - Art Of Noise! Buoah, was bin ich damals abgegangen... Im synthetischen Sektor waren die 80er so revolutionär wie kein anderes Jahrzehnt! MIDI wurde Welt-Norm, die Chip-Technologie hielt Einzug in elektronische Klangerzeugung... das war für die Elektroniker sowas wie die Wirtschaftswunder-Zeit. ich könnte mich da ewig ergehen... naja, war halt meine intensivste Zeit der Musikwahrnehmung...

2. Was ist denn wirklich ein "neuer" Impuls? Stockhausen? Cage? Reden wir hier über Popularmusik oder Musikwissenschaft? Im Pop-Sektor passierte damals eine ganze Menge, gerade dort. Ich finde es gar nicht so verkehrt, den "Geist" von damals (in musikalischer Hinsicht) ein bißchen Revue passieren zu lassen. Bei den Klamotten ist das was anderes, die können wegen mir bitte wegbleiben... ;-)

Ich finde, es passiert auch heute eine ganze Menge. Nur die Wahrnehmung wird immer stärker kanalisiert durch die Zunahme der Medien-Einflüsse. Aber da muss man ja nicht mitmachen, Leute. Macht Euch locker.

Wer mit Mucke reich werden will, für den ist Pop leider Sheriff. Da muss man sich fügen. Aber DAS war eigentlich schon immer so, oder?

Sorry, das war jetzt ein kleinerphilosophischerHöhenflugichbinjaschonstill...
;-)
--- monozelle ---


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Aug 2004, 04:11 
Offline
Forenmitglied (50+)
Forenmitglied (50+)
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jun 2002, 00:55
Beiträge: 93
Wohnort: hell on earth
jo, klar war mein statement wieder mal recht provokant und hart an der grenze, aber: ich finde dennoch, das man nicht ständig ältere musikjahrzehnte wieder und wieder durchkauen sollte, sondern sich einfach mal was neues eigenes überlegen. denn die retro wellen jeglicher art sind doch meist nur in kopierereien ausgeartet...

wenn das in der menschheitsgeschichte ständig gemacht worden wäre, dann würden wir heute immer noch wie die höhlenmenschen auf ausgehöhlten baumstämmen rumtrommeln, warum muss das ausgerechnet in unserer zeit so sein? und warum immer ausgerechnet die 70er, 80er und 90er?

aber wie immer am ende: mache doch jeder was er will :wink:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Aug 2004, 07:23 
Offline
Forenmitglied (50+)
Forenmitglied (50+)
Benutzeravatar

Registriert: 16. Apr 2004, 15:48
Beiträge: 54
Wohnort: Köln
dietmar hat geschrieben:
wenn das in der menschheitsgeschichte ständig gemacht worden wäre, dann würden wir heute immer noch wie die höhlenmenschen auf ausgehöhlten baumstämmen rumtrommeln


Nö, dat stimmt so nich, wenn das in der Menschheitsgeschichte nie passiert wäre, würde von damals noch viel weniger herübergerettet worden sein.

Es gab ja damals keinen Notendruck, Schrift kam auch recht spät, usw.

Äh un das was in den 60er, 70er, 80ern passiert ist, hätte früher noch wesentlich länger gedauert, schaud Dir mal an wie lange die Wiener Klassik "in" war oder Bach.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Aug 2004, 09:21 
Offline
EK-Core (1000+)
EK-Core (1000+)
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2002, 16:06
Beiträge: 1455
Wohnort: Langenselbold
Zitat:
mit Notendarstellung ging auf dem C-64 gar nix..


da ich nie einen Amiga hatte, bin ich mir sicher, dass das Programm für den C64 war. Ich hatte damals einen SX-64 mit dem ich sogar live aufgetreten bin. Du hast natürlich recht, dass der C64 Probleme mit der Notendarstellung hatte. Deswegen musste man ja auch zuerst mit dem Sequenzerprogramm die Sache eingeben, dann das Stück abspeichern, den 64er ausschalten, den Kasten mit dem Notenprogramm starten und das Stück laden - war schon ziemlich abenteuerlich. Mein erster Computer war aber noch besser: Sinclair Spectrum mit 48kB, einem Jellinghaus-Interface und einem Wahnsinnsprogramm mit 8 Spuren (jede Spur nur monophon).

Sah damals so aus:

[img]http://www.imaginary-landscape.de\hist2.jpg[/img]

_________________
www.imaginary-landscape.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Aug 2004, 10:32 
Offline
Hausmeister
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 21. Sep 2002, 23:26
Beiträge: 623
Wohnort: RHEINGAUner
dietmar hat geschrieben:
wenn das in der menschheitsgeschichte ständig gemacht worden wäre, dann würden wir heute immer noch wie die höhlenmenschen auf ausgehöhlten baumstämmen rumtrommeln


;) lieber auf hohlen baumstämmen trommeln als wie ein politiker auf hohlen phrasen dreschen ;)

na... apropros impulse... da gabs sonntag einen interessanten bericht im tv... über phillip glass (jaaa... der soundtrack zu koyaanisqatsi ist von ihm)

der macht ja eigentlich auch einiges mit elektronik, aber er bezeichnet sich nicht als elektroniker. interessant finde ich vorallem sein art, wie er etwas umsetzt... da spielts eigentlich keine rolle mehr, ob elektronic oder nicht...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Aug 2004, 10:58 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)
Benutzeravatar

Registriert: 31. Jul 2004, 12:52
Beiträge: 38
Wohnort: ffm
dietmar hat geschrieben:
jo, klar war mein statement wieder mal recht provokant und hart an der grenze, aber: ich finde dennoch, das man nicht ständig ältere musikjahrzehnte wieder und wieder durchkauen sollte, sondern sich einfach mal was neues eigenes überlegen. denn die retro wellen jeglicher art sind doch meist nur in kopierereien ausgeartet...


Nein, das Statement war nicht wirklich provokant, obwohl ein bißchen vielleicht - aber wenn man in einem DISKUSSIONSforum immer nur den Superliberalen gibt, kommt ja nie was zustande... ;-) Deswegen: Daumen hoch. Meinungsfeuer frei, bitte...
Im Prinzip hast Du ja recht. Immer wieder tradierte Werte wiederholen bringt natürlich nichts. Aber:
Es ist ja nicht so, dass es keine neuen Ideen GÄBE. Die Frage ist nur:
- WISSEN die Leute davon? Es gibt erschreckend viele Hobbyschrauber, die gar-nicht-üble Musik praktizieren, NIE aus ihrem Kellerstudio rauskommen, aber trotzdem nur meckern über das böse böse Musikbusiness und dass man ja NIE eine Chance hat
- WOLLEN es die Leute wissen? Da gibt es immer noch Menschen, die das Zeug dann hören - und es kommt an... oder eben nicht
- Und wenn das alles gewährleistet ist, heißt das noch lange nicht, dass sofort ein neuer Trend geboren ist. Beispiel? Drum&Bass bzw. Breakbeat. Das nannte sich mal "Jungle" und wurde Ende 80er oder Anfang 90er in englischen Clubs gefeiert. Aber bis das von der Insel mal kommerzmäßig rüberschwappte, vergingen Jahre. Und heute hört man D'n'B-Techniken fast überall, das ist als Stilmittel gefestigt wie einst der Bossa Nova.

Also, da haben wir's doch. Ich bin immer noch der Meinung, dass wirklich einiges passiert... nur eben nicht unbedingt im Radio oder Fernsehen... ;-)
Wie seht Ihr denn das so?

--- monozelle ---


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Aug 2004, 11:02 
Offline
Forenmitglied (50+)
Forenmitglied (50+)
Benutzeravatar

Registriert: 16. Apr 2004, 15:48
Beiträge: 54
Wohnort: Köln
monozelle hat geschrieben:

- WISSEN die Leute davon? Es gibt erschreckend viele Hobbyschrauber, die gar-nicht-üble Musik praktizieren, NIE aus ihrem Kellerstudio rauskommen, aber trotzdem nur meckern über das böse böse Musikbusiness und dass man ja NIE eine Chance hat


Ich veröffentliche auch nix, aber wenn jeder Hobbyschrauber veröffentlichen würde, da würde man ja gar nix mehr durschauen.

Ich hab ja jetzt schon extreme Schwierigkeiten und mir geht viel gute Musik durch die Lappen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Aug 2004, 11:08 
Offline
Forenmitglied (30+)
Forenmitglied (30+)
Benutzeravatar

Registriert: 31. Jul 2004, 12:52
Beiträge: 38
Wohnort: ffm
HaDi hat geschrieben:
....da ich nie einen Amiga hatte...

Ich auch nicht... kostete ja ein Vermögen, das Ding...
HaDi hat geschrieben:
bin ich mir sicher, dass das Programm für den C64 war. Ich hatte damals einen SX-64 mit dem ich sogar live aufgetreten bin....

Vielleicht war's der C-128?
Aber hey, cool - der SX64! Der sah so ein bißchen aus wie die Outdoor-Variante des C64, oder? Als hätte er einen Kocher eingebaut und eine Schublade für Werkzeug, robuste Optik, fast militärisch. Oder irre ich?

Jedenfalls... die Software, die Du meinst, sagt mir nichts... bei "Supertrack" gab es diese Möglichkeit nicht. Aber Du könntest recht haben, es gab mit Sicherheit Notensatz-Programme für den C-64.
--- m ---


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de