Elektro-Kartell
Elektro-Kartell
Forum
EK-Lounge
EK-Lounge Sessions
EK-Digital
EK-Digital Online Label
 * Registrieren  * Anmelden 
* FAQ    * Suche
liveambient
Live Ambient Scene
Aktuelle Zeit: 26. Apr 2018, 13:36

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 14. Okt 2010, 13:29 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
Moin ;)

wer kennt sich denn hier so mit Plattenabsorbern und Helmholtz Resonatoren aus :D
Diese Ecklösungen kann man im keller vergessen wegen mangelnder Hinterlüftung Taupunktverschiebung und resultierender Pilz-Zucht.

Ich hab mir mal einen langen Wunsch erfüllt und mir auf Grund der nun neuen Studio-Lokalität mal ein mess-mikro gegönnt.

Zuerst: Meine "guten" Gennelecs sind wirklich recht Linear .. was mich nach so langer Quälerei der Dinger doch sehr freut :D

Allerdings habe ich so im unteren Bereich 200 Hz und drunter eine sehr hohe Nachhallzeit.
640ms bei ~ 100Hz.
Ist das Normal .. wenn ich heute Abend zu hause bin stell ich noch mal ein Wasserfall mit RTS60 Messung online.

Mir war vorher schon so das der Bassbereich ein wenig dröhnt. Und die Messung scheint das ja zu bestätigen.

Was hilft ... wie ich erlesen habe wohl am besten ein Schmalbandiger Helmholtz... selbstbau ? schon mal jemand gemacht ?

_________________
(( (d-_-b) ))
ek-hobbythek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 14. Okt 2010, 15:43 
Offline
EK-Supporter (100+)
EK-Supporter (100+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Apr 2009, 11:55
Beiträge: 137
Wohnort: Wiesbaden
Hi dest4b

Check doch mal das hier:

http://www.musotalk.de/talks-interviews ... und-regie/

Da gehts genau um Dein Thema....

Gruss Bernd


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 14. Okt 2010, 21:05 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
wie angekündigt :D


Der Raum ist 640 x 353 decke 220

ich befürchte ich hab zu viel nachhall was .. ;)
es war verdammt laut beim messen. ich bin deswegen auch vor die tür.

die decke wollte ich komplett mit Rips-Boden verkleiden.
Gibts grad beim Laydies Baumarkt um die ecke für 1.49 euro pro m²

noch jemand tipps.

Was kann ich gegen das Bassnachhallfähnchen tun? Helmholtz-Resonator ?


Dateianhänge:
Water_Left.jpg
Water_Left.jpg [ 154.07 KiB | 4174 mal betrachtet ]
Freq_Left.jpg
Freq_Left.jpg [ 66.89 KiB | 4174 mal betrachtet ]
Studio.jpg
Studio.jpg [ 204.73 KiB | 4174 mal betrachtet ]

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 14. Okt 2010, 22:02 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
noch mal die raummoden ( berechnet mit dem onlinerechner http://www.track4.de/sonstiges/akustik.php3 )


Dateianhänge:
Raummoden.JPG
Raummoden.JPG [ 50.58 KiB | 4169 mal betrachtet ]

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 15. Okt 2010, 07:37 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 13:02
Beiträge: 3492
Wohnort: Rodgau
dest4b hat geschrieben:
Was hilft ... wie ich erlesen habe wohl am besten ein Schmalbandiger Helmholtz... selbstbau ? schon mal jemand gemacht ?

Frag mal DoubleCeRo oder Alphatune, beide haben ihr Studio ebenso im Keller aufgebaut und gedämmt. Man kann relativ preiswert Bassfallen usw. selber anfertigen, da gibts ganze Bücher drüber.
Fein, das es bei dir wieder mit den wirklich wichtigen Dingen weitergeht. :mrgreen:

_________________
http://bernd-michael-land.com/
http://aliens-project.de/blog/
https://www.facebook.com/bernielandmusic
https://www.facebook.com/groups/bmlfans/
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd-Michael_Land


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Non Eric ist n Dummschwätzer
BeitragVerfasst: 16. Okt 2010, 08:19 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 10:50
Beiträge: 346
Wohnort: offline
Syntharoma hat geschrieben:
.musotalk.de/talks-...

Gibt es eigentlich ein Plugin, dass alle Aussagen von Herrn Non Eric automatisch ausblendet? Sowas wie das hier: http://www.icanmakeit.de/2010/06/14/vuv ... -fur-alle/
Der Mann ist so ein Schwätzer .. der redet seinen eigenen Podcast kaputt. Manche Beiträge von ihm sind so was von überflüssig und kindisch. Bin immer kurz davor den Schließen-Button des Players zu drücken.

Besonders ärgert mich sein Reingequatsche wenn ein anderer gerade eine vernünftige und interessante Aussage macht. :roll:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 16. Okt 2010, 11:34 
Offline
EK-Supporter (100+)
EK-Supporter (100+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Apr 2009, 11:55
Beiträge: 137
Wohnort: Wiesbaden
Stimmt, der Typ nervt gelegentlich schon ziemlich...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 19. Okt 2010, 16:49 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
also ich werde wohl man einen helmoltz mit 80-100 hz basteln.

teppich iss an der decke der schall ist zumindest im hochtonbereich nun direkter.
hab ja auch sonst nur parkett und blanke wand mit farbe.
werde weiter berichten.....
hab mir n buch bestellt... den perfekten raum werde ich aber wohl nicht bauen können.

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 19. Okt 2010, 17:48 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 10:50
Beiträge: 346
Wohnort: offline
Bist Du sicher, dass das nur am Raum liegt oder viell. auch an den Ohren? :P
Ich mein .. wennde die boxn nich so aufdrehst, dann hörste auch den raum nich so


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 19. Okt 2010, 18:42 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
crazy or what ?!! :roll:

mein volumen regler hat eine mindest(4)begrenzunkk !

btw: ich hatte ein toslinkkabel mit wackelkontakt !?!? noch nie gehört nich geglaubt iss aber so.

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 20. Okt 2010, 10:30 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 10:50
Beiträge: 346
Wohnort: offline
Möchte dazulernen:
Wenn Du die Boxen über Eck stellst und nicht so wie oben im Bild, sodass die Reflektionen anders (also nicht so symmetrisch) laufen?
Im musotalk hat einer gesagt, dass Bücherregale an der Wand auch positiven Einflus haben. So habs ich nämlich.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 20. Okt 2010, 12:02 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
chchchchr.. alles hat einfluss.. eierkartons .. bücher .. wände . keine wände.

aber wo die boxen stehen iss bei problemen mit raummoden eigentlich fast egal.

wir können ja gern mal dein raum ausrauschen. ;) evtl merkst du es nur nicht .

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 20. Okt 2010, 13:48 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 10:50
Beiträge: 346
Wohnort: offline
dest4b hat geschrieben:
eierkartons

Die sind aber sehr häßlich und nach Meinung einigier Experten wohl eher nicht so wirkungsvoll wie erhofft.
Zitat:
wir können ja gern mal dein raum ausrauschen.

Auja, das machen wir mal, wenns fertich iss :-D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 21. Okt 2010, 18:48 
Offline
EK-Supporter (100+)
EK-Supporter (100+)
Benutzeravatar

Registriert: 27. Sep 2003, 22:54
Beiträge: 150
Wohnort: 65520 Bad Camberg
dest4b hat geschrieben:
wir können ja gern mal dein raum ausrauschen. ;)


Meinten sie: ausräuchern ?

_________________
Deusi? Ich wußte immer, daß aus dem mal was wird. Was ist denn eigentlich aus ihm geworden?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 22. Okt 2010, 19:16 
Offline
EK-Core (1000+)
EK-Core (1000+)
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2002, 16:06
Beiträge: 1462
Wohnort: Langenselbold
Audionaut hat geschrieben:
dest4b hat geschrieben:
wir können ja gern mal dein raum ausrauschen. ;)


Meinten sie: ausräuchern ?


Genau, wenn der weiße Rauch aufsteigt, dann ist der Ralf unser neuer Papst :roll: oder so ???

_________________
www.imaginary-landscape.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 24. Okt 2010, 17:04 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
also mein resonierer sieht bisher so aus:

von hinten mit messsonde im Po und von vorn


Dateianhänge:
Helmholtz_back.jpg
Helmholtz_back.jpg [ 444.15 KiB | 4078 mal betrachtet ]
Helmhotz_front.jpg
Helmhotz_front.jpg [ 434.82 KiB | 4078 mal betrachtet ]

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 24. Okt 2010, 17:06 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
So nun wird es interessant ... ;)

mit 32 löchern ( rechnerisch lag es laut formel bei 24x 5cm löchern ) ergibt sich folgendes.


Dateianhänge:
32 löcher.jpg
32 löcher.jpg [ 144.24 KiB | 4078 mal betrachtet ]

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 24. Okt 2010, 17:09 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
Achtunkk aufgepasst: wenn man nun bei 90-100 hz beschallung ( sehr angenehm ) ein feuerzeug vor die löcher hält
wird das glatt ausgepustet :)

Nun hab ich noch mal was getestet .. dünnen schaumstoff auf die löcher gelegt. raus gekommen ist dabei:


Dateianhänge:
32 löcher_schaumstoff.jpg
32 löcher_schaumstoff.jpg [ 143.64 KiB | 4078 mal betrachtet ]

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 24. Okt 2010, 17:12 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
soso .. also näxchster versuch wird dann mal sein die reibung an den resonanzlöchern durch diverse materialien auszutesten mal sehn wes man da noch so erreichen kann.. vor allem entscheidend ist noch der aufstellungs ort.. es wird also noch einiges an messarbeiten auf mich zukommen.
funktion scheint aber gegeben wenn man sich mal den letzten wasserfall anschaut so wurde zumindest ansatzweise die 100 hz raummode gekillt.
je nach aufstellungsort und bremse in den löchern wird das hoffentlich noch zu optimieren sein.

... will keeep you informed. ;)

PS: mit der tür hab ich nix am hut .. das hab ich nicht verbrochen ;)

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 24. Okt 2010, 21:26 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 10:50
Beiträge: 346
Wohnort: offline
Im-po-sant!

Und was misst eigentlich die Sonde, d.h. wozu ist sie gut/nötig?
Zitat:
mit der tür hab ich nix am hut .. das hab ich nicht verbrochen
Komm, gib doch zu dass die Farbe alle war. Aber weissen nachschub gibts im jeden Baumarkt. Naja, wenigstens ist das gelbe Glas raus. :wink:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 24. Okt 2010, 21:54 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
das iss das messmicro um die resonanz audio messtechnisch zu bestimmen..
aber man kann auch dünnes selbstklebendes papier ( wo auch immer man das herbekommt :roll: )
über n löchlein kleben und mit einem sinusgenerator so lange an der frequenz rumdrehn bis das papier rasselt..
das ist dann die resonanzfrequenz. oder man nimmt n feuerzeug.

wichtig ist allerdings auch die aufstellung.. also raum ausmessen. Raummoden sieht man deutlich an der hallfahne
Nun mit einem sinus generator zb 97hz wie bei mir schööön dröhnen lassen

Bei voller lärmbelastung am besten mit einem pegelmesser den raum absuchen wo es am lautesten ist.
Auch daran denken die höhe ist ebenso wichtig boden - mitte - decke
Sollte man kein messgerät haben und Biomechanisch messen, bücken nicht vergessen.

Die öffnungen des helmies müssen dann genau dort im maximum platziert werden.
Festgestellt habe ich auch das die Ausrichtung Löcher richtung decke oder normal auch unterschiede macht.

Die tage mehr.. ;)


PS: gelbes glas war da nie drin .. nur diese 80ger jahre pinnwand-optik iss fürchterlich ;)

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 25. Okt 2010, 09:32 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 10:50
Beiträge: 346
Wohnort: offline
Mannomann, ganz schön Aufwand. :shock:
Zitat:
80ger jahre pinnwand-optik

Na, dann mach doch einfach ein PinUp-Gal drauf :mrgreen:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 25. Okt 2010, 11:07 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 13:02
Beiträge: 3492
Wohnort: Rodgau
Boah, die Kiste ist ja richtig groß. Hast du da noch eine Dämmung drin oder ist das komplett leer?

_________________
http://bernd-michael-land.com/
http://aliens-project.de/blog/
https://www.facebook.com/bernielandmusic
https://www.facebook.com/groups/bmlfans/
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd-Michael_Land


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 25. Okt 2010, 11:25 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)

Registriert: 22. Okt 2002, 08:57
Beiträge: 554
Wohnort: Alzey
dest4b hat geschrieben:
die reibung an den resonanzlöchern durch diverse materialien auszutesten ...


Sachma, Du warst doch bisher bis auf leicht überdimensionierte Herrenhandtaschen ziemlich gesund. Ist das ganz plötzlich gekommen? Gab's irgendwelche Schicksalsschläge die noch nicht richtig verarbeitet wurden?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 25. Okt 2010, 12:23 
Offline
EK-Supporter (200+)
EK-Supporter (200+)
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mär 2010, 10:50
Beiträge: 346
Wohnort: offline
Die Ärzte wieder ... tststs
Willst Du auf sowas ähnliches wie die Dissertation des Urologen Michael Alschibaja Theimuras raus? :twisted:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 25. Okt 2010, 13:00 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)

Registriert: 22. Okt 2002, 08:57
Beiträge: 554
Wohnort: Alzey
Morbus Kobold? Bei einem technisch versierten Menschen wie dest4b sehe ich da keinerlei Verletzungsgefahr.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 25. Okt 2010, 13:37 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)
Benutzeravatar

Registriert: 14. Nov 2002, 09:23
Beiträge: 912
Wohnort: Offenbach am Meer
Kiste Leer = Schmalbandig ( wirklich wenige Hetz ) aber hoher wirkungsgrad
Kiste Gedämmt = Breitbandig aber geringerer wirkungsgrad.

Also kiste iss erst mal leer.. weil mein Problem liegt ja recht genau bei 100Hz

zweitens .. je grösser die kiste und deren resonanzöffnung ( wenn grosse kiste auch viel öffnung )
dann ist sie auch schon bei einem sehr hohen wirkungsgrad recht breitbandig.

im zweifelsfalle könnte die kiste auch kleiner sein ..
aber 240 Liter.. das iss schon ok.. man sagt grösser 200 L dann gut.
zu gross geht net. weil die wirkung kann niemals grösser sein als der eintreffende schall ;)

eventuell probiere ich auch noch mal ne kleine kiste mit 60 L oder so.
aber mal abwarten.

faszinierend finde ich aber .. bei 100 HZ beschallung wird an jedem loch ( 32 stück a 5,1cm ) das feuerzeug
ausgepustet.. so viel energie .. net schlecht.

So ich hab nun ein wenig Fleece und schaumstoff und werde heute abend mal probieren.

_________________
(( (d-_-b) ))

ek-hobbythek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 25. Okt 2010, 14:29 
Offline
EK-Supporter (500+)
EK-Supporter (500+)

Registriert: 22. Okt 2002, 08:57
Beiträge: 554
Wohnort: Alzey
dest4b hat geschrieben:
weil mein Problem liegt ja recht genau bei 100Hz


Es scheint auf jeden Fall ernst zu sein.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 25. Okt 2010, 15:01 
Offline
EK-Core (1000+)
EK-Core (1000+)
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2002, 16:06
Beiträge: 1462
Wohnort: Langenselbold
Bluescreen hat geschrieben:
dest4b hat geschrieben:
weil mein Problem liegt ja recht genau bei 100Hz


Es scheint auf jeden Fall ernst zu sein.


Tja, da hilft kein Doppelherz (kein Wunder... es sind ja 100 :P :roll: )

_________________
www.imaginary-landscape.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau Ton Studio im Keller...
BeitragVerfasst: 25. Okt 2010, 16:38 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20. Jun 2002, 13:02
Beiträge: 3492
Wohnort: Rodgau
dest4b hat geschrieben:
Kfaszinierend finde ich aber .. bei 100 HZ beschallung wird an jedem loch ( 32 stück a 5,1cm ) das feuerzeug
ausgepustet.. so viel energie .. net schlecht.

:shock: :shock: :shock:
Wie laut haste denn die Anlage aufgedreht?
Kann ich mir die mal zum Geburtskerzen ausblasen ausleihen?
:mrgreen:

_________________
http://bernd-michael-land.com/
http://aliens-project.de/blog/
https://www.facebook.com/bernielandmusic
https://www.facebook.com/groups/bmlfans/
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd-Michael_Land


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de